Xbox 360 - Macht aus guten Männern böse Diebe

Jan

Da das PlayStation Network im Moment nicht funktioniert, ist die Xbox 360 scheinbar schon so beliebt, dass niemand mehr seine Finger von ihr lassen kann. So beliebt sogar, dass eigentlich ehrenhafte Polizisten scheinbar versuchen, sie um jeden Preis zu bekommen.

Xbox 360 - Macht aus guten Männern böse Diebe

Um jeden Preis heißt in diesem Fall aber tatsächlich schlichtweg kostenfrei, denn Shawn Hammonds, Mitglied der California Highway Patrol, hat scheinbar versucht, aus einem Laden der Target-Kette eine der Konsolen zu stehlen. Allerdings ist der scheinbare Versuch gescheitert, als ihn der Sicherheitsdienst des Ladens am Montag auf frischer Tat ertappte.

Ihm werden nun vier Fälle von Diebstahl unterstellt, die im Gesamten auf einen Wert von 1.300 US-Dollar kommen sollen. Objekte in diesem Wert soll er aus einem Target-Geschäft in Vacaville, Kalifornien gestohlen und dann über das Internet verkauft haben.

Entweder hat der Mann bisher einfach nicht genug bezahlt bekommen, um seinen Lebensstil finanzieren zu können, oder Videospiele haben tatsächlich unmoralischen Einfluss auf die menschliche Psyche. Hoffentlich bekommt Christian Pfeiffer das nicht mit, sonst gibt es demnächst wahrscheinlich direkt eine angeblich valide Studie darüber, dass steigende Diebstahlraten mit erhöhtem Videospielkonsum einhergehen.

Weitere Themen: Xbox, Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live, E3 2013, E3, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz