Xbox 360: Microsoft streicht Gebühr für Patches

Gute Nachricht für alle Entwicklerstudios. Berichten zufolge wird Microsoft in Zukunft kein Geld mehr für das Patchen von Xbox 360 Games verlangen.

Xbox 360: Microsoft streicht Gebühr für Patches

Wie Eurogamer berichtet, müssen die Entwicklerstudios ab sofort für Title Updates anscheinend keine Gebühren mehr bezahlen. Zuvor schenkte Microsoft ein Update pro Titel, für alle weiteren Patches wurden zehntausende Dollar fällig.

Für den erstmaligen Zertifizierungsprozess müssen die Entwickler wohl weiterhin blechen, danach entfallen die Kosten jedoch für alle Updates. Derzeit ist unbekannt, ob Microsoft auch bei der Xbox One auf die Gebühren verzichten wird.

Quelle: Eurogamer

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Xbox 360

Weitere Themen: Xbox 360 Controller Treiber, E3 2013, E3, Xbox Live, Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Uplay PC

    Uplay PC

    Eifrigen Gamern ist das Netzwerk Steam natürlich ein Begriff. Nun zieht der Hersteller Ubisoft mit seiner Plattform Uplay PC nach. Wer seine Online-Games... mehr

  • Sony 12 Weihnachtsangebote:...

    Sony 12 Weihnachtsangebote: Neue Angebote...

    Wieder hat Sony neue Spiele im Rahmen der 12 Weihnachtsangebote für euch im Preis gesenkt. Welche es dieses Mal sind, erfahrt ihr hier in der News. mehr

  • WWE 2K15: DLC bringt neue...

    WWE 2K15: DLC bringt neue WCW-Superstars

    Seit einem Monat könnt ihr auf der PS4 und Xbox One Clotheslines, Dropkicks und Bulldogs verpassen. Wem das Roster bislang zu schmal war, der bekommt... mehr

GIGA Marktplatz