Xbox 720: Sprung nicht so groß wie bei der 360

von

Sieben Jahre sind mehr als genug, Xbox 360 und PS3 müssen langsam aber sicher ihre Nachfolger bekommen. Doch lohnt sich die Vorfreude auf die neuen Konsolen überhaupt?

Xbox 720: Sprung nicht so groß wie bei der 360

Biowares Director of Art und Animation Neil Thompson sprach gegenüber OXM über die Next-Gen Konsolen. PS4 und “Xbox 720” würden so zwar deutliche Verbesserungen bringen, der Sprung wird Thompson zufolge aber nicht so groß ausfallen wie bei der vorherigen Generation.

“Die letzte Generation hat die Leute überrascht – besonders die Anzahl der benötigten Leute und die höheren Anforderungen, um die Erwartungen zu erfüllen. In der letzten Generation dachte man, dass es eine zehnfache Verbesserung der vorherigen Generation war. Bei der nächsten Generation wird es einen großen Sprung geben, aber er wird nicht so offensichtlich sein.”

Laut Thompson kann man es sich schlichtweg nicht leisten, die Produktionskosten noch mehr in die Höhe zu treiben. “Man müsste 20-30 Millionen Einheiten verkaufen, um die Kosten zu decken”, meint Thompson weiter. Stattdessen wird man etwas cleverer an die Sache herangehen müssen.

“Die Leute werden die Sachen etwas cleverer machen – und ich muss hier vorsichtig sein, da es NDAs gibt! Ich denke, man wird besser vorbereitet sein – aber es kann nicht wieder eine Verzehnfachung der Teams geben, da die Budgets einfach lächerlich wären.”

Die Enthüllung der Next-Gen Konsolen bis zur E3 im Sommer wird derzeit als äußerst wahrscheinlich gehandelt, möglicherweise landen die Geräte dann bereits Ende des Jahres in den Läden.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: PlayStation 4, BioWare

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz