Xbox One: Self-Publishing möglich und Wegfall der Patchgebühren

von

Marc Whitten, Chief Product Officer der Xbox One, bestätigt, dass sich Microsoft die Kritik etlicher Independent-Entwickler zu Herzen genommen hat. Bisher war es nur möglich Spiele zu veröffentlichen wenn ein zertifizierter Publisher mit von der Partie ist, weshalb es für viele Entwickler unausführbar war, ihre Titel der Öffentlichkeit vorzustellen.

Xbox One: Self-Publishing möglich und Wegfall der Patchgebühren

Doch mit der Xbox One soll diese Beschränkung verfallen und nun wird jeder sein Spiel ohne Probleme auf dem Xbox-One-Marktplatz präsentieren können. Außerdem werden die hohen Gebühren für Patches ebenfalls in die ewigen Jagdgründe geschickt.

Marc Whitten wörtlich:

“Our vision is that every person can be a creator. That every Xbox One can be used for development. That every game and experience can take advantage of all of the features of Xbox One and Xbox LIVE. This means self-publishing. This means Kinect, the cloud, achievements. This means great discoverability on Xbox LIVE. We'll have more details on the program and the timeline at Gamescom in August.”

Somit ist es schon, nach dem missglückten und filmreifen PR-Desaster, die zweite Kursänderung bei der Xbox One.

Ob das die Vorbestellerzahlen noch in die Höhe treiben wird wird sich zeigen, denn momentan liegt die Playstation 4 weit vor der Xbox One. Allerdings sind die Zahlen dennoch höher als zum Release der Xbox 360.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Xbox One


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz