Xbox One: Sony sieht im FIFA-Bundle das Eingeständnis für miese Verkäufe

von

Geschäftsführer von Sony Computer Entertainment Europe, Jim Ryan, äußert sich zu Microsofts Aktion, FIFA 14 ihrer neuen Konsole gratis beizulegen. Für ihn sei dies das Eingeständnis, dass die Vorverkäufe für die Xbox One alles andere als gut laufen.

Xbox One: Sony sieht im FIFA-Bundle das Eingeständnis für miese Verkäufe

Bei der Playstation sei das jedoch genau das Gegenteil. Sony habe genug damit zu tun, der hohen Nachfrage überhaupt gerecht werden zu können. Seiner Meinung nach sei es „merkwürdig direkt zu Release (der Konsole) schon Sachen zu verschenken“.

Die Playstation 4 verkaufe sich auch ohne Gratisspiel schon gut genug und Sony sei zufrieden mit den Vorbestellungen. Das einzige Problem, das auftreten könnte, wären zu geringe Warenbestände, so Ryan.

Daher sieht Ryan keinen Sinn darin ein Gratisspiel beizulegen.

Die wird in den USA am 15. November und in Europa am 29. November erscheinen. Die Konsole wird 399 Euro kosten, Microsofts Pendant 499 Euro. Für die ist noch kein genauer Release bestätigt.

Quelle: Metro

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz