Xbox 720: Das Ende der Disk-Laufwerke?

 In der fernen Zukunft werden wir so etwas Veraltetes wie CDs und DVDs nicht mehr brauchen. Wenn man den jüngsten Gerüchten über die Xbox Durango Glauben schenkt, dann wird wenigstens Microsofts Next Gen-Konsole damit konform gehen.

Xbox 720: Das Ende der Disk-Laufwerke?

Mehr noch: Die Durango wird einfach mal überhaupt kein Laufwerk mehr besitzen. Gedankenübertragung? Virtuelle MegaCloud? Alles Quatsch.

Microsoft soll Partnern, die für die Durango entwickelten, gesagt haben, dass die nächste Xbox kein Disk-Laufwerk besitzen wird. Dies sei unter „der strengsten Geheimhaltungsvereinbarung aller Zeiten“ weitergegeben werden, so die anonyme Quelle. Nicht geklappt.

Damit überhaupt Daten über Datenträger in die Konsole kommen könnten, wird es einen austauschbaren Kartenspeicher geben, über den allerdings noch keine Daten vorliegen.

Auch das Releasedatum der Xbox 720 wurde mit dem Schwung an Geheimnissen preisgegeben. Demnach beginnt bereits 2013 die nächste Generation, sofern sich Microsoft nicht dazu hinreißen lässt, die Ankündigung aufzuschieben. Die wäre nämlich angeblich mittlerweile recht wahrscheinlich zur diesjährigen E3-Messe. Also heißt es abzuwarten.

Bislang ist noch unklar, wie Händler mit der Umstellung umgehen werden. Für die Xbox 720 wäre eine Umstellung auf den Digital-Handel zwingend erforderlich.

Microsoft nahm mittlerweile Stellung, ohne dabei wirklich auf die möglichen Leaks einzugehen: „Die Xbox 360 hat neue Wege gefunden, um seine Lebensdauer zu verlängern, wie zum Beispiel die Kontroller-lose Erfahrung der Kinect oder die Neueinführung eines neuen Dashboards und neuen Medien-Partnerschaften. Wir denken ständig darüber nach, was wir als nächstes für unsere Plattform tun können und wie wir ihre Lebensspanne noch zusätzlich erweitern können.“

Quelle: MCV

Erst vor kurzem sickerte die Information durch, dass die neue Next-Gen-Konsole von Microsoft den Codenamen „Durango“ tragen werde, eine Anlehnung an Microsofts Namensvergabe während der Produktionszeit.

Weiterhin werde die nächste Xbox aller Voraussicht nach über einen Kontroller mit HD-Touchscreen verfügen, das von klassischen Buttons und Analog-Sticks auf beiden Seiten unterstützt würde. Auch wäre das Display in der Lage, Augmented-Reality-Spiele wie beim Nintendo 3DS darzustellen. Dabei wäre das Konzept eher an die PlayStation Vita als den Kontroller der kommenden Wii U angelehnt.

Bislang nahm Microsoft noch keinerlei Stellung über die Fertigung der Konsole und alle Informationen basieren auf Gerüchten unbestätigter Quellen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz