Xbox One: Family Sharing könnte wiederkehren

Leo Schmidt

In einem Interview mit IGN äußerte sich Microsofts Chief Product Officer Marc Whitten zur Kommunikation zwischen Microsoft und den Spielern, und ließ dabei durchblicken, dass das Family-Sharing-Feature durchaus wieder eingeführt werden könnte.

Xbox One: Family Sharing könnte wiederkehren

In dem ausführlichen Gespräch sprach Whitten an, dass es Versäumnisse in der Kommunikation mit den Spielern gegeben habe. Man hätte nicht gut genug erklärt, was mit den ursprünglich geplanten Features für die Xbox One beabsichtigt war und dass die Entfernung des Sharing-Features keine Trotzreaktion gewesen sei. Erst kürzlich hatte es eine Petition gegeben, die nach der Wiedereinführung des Features verlangte, mit dem man die eigenen Spiele mit einem Kreis von Vertrauten, einer “Spieler-Familie”, hätte teilen können.

“Wenn das etwas ist, worauf sich die Leute wirklich freuen und das sie wollen, dann werden wir den richtigen Weg finden, es zurückzubringen.”, so Whitten. Langfristige Pläne wollte er aber noch nicht darlegen. Er denke, dass Microsoft sich jetzt auf einem guten Weg befinde, künftig aber an der Verständigung mit den Gamern arbeiten müsse. “Ich denke, es ist ganz einfach: Wir müssen mehr reden, Leuten besser vermitteln, was unser System ist. Das wirklich Befriedigende ist, dass die Leute interessiert an den möglichen Features sind, und es ist schade, dass wir keine so gute Arbeit dabei geleistet haben, Leuten zu zeigen, dass wir in genau diese Richtung wollen.”

Via: IGN

Weitere Themen: Xbox Store

Neue Artikel von GIGA GAMES