Doppelpack: Kingdom under Fire und Tischtennis

Leserbeitrag
179

(Felix) Heute haben wir wieder die Double barreled Shotgun mit zwei wunderprächtigen Themen geladen. Im linken Lauf befindet sich Kingdom under Fire: Circle of Doom für die 360. Im rechten Tischtennis aus dem Hause Rockstar für die Wii. Kaboom!

Doppelpack: Kingdom under Fire und Tischtennis

Bereits auf der XBox gab es zwei “Kingdom of Fire”-Spiele die den ein oder anderen vor den Bildschirm gezerrt haben. Während das Spiel aber vor allem durch seine taktischen Massenschlachten punkten konnte, hat der neueste Ableger mit dem Titel “Circle of Doom” die Spielmechanik geändert. Jetzt liegt der Fokus auf einem Helden der am Anfang des Spiels ausgewählt wird. Mit diesem metzelt und schnetzelt man sich durch Gegner und verbessert seine Attribute, sammelt Items und Waffen. Das typische Action-RPG eben.

Das Kampfsystem basiert darauf das jeder Schlag Teile Eures Kräftebalken verbraucht. Sobald der leer ist, kann auch nicht mehr gemetzelt werden. Aber mit Levelaufstieg lässt sich dieser vergrößern.

Das Spiel präsentiert sich in der frühen Version die wir haben sehr linear. Allerdings sollen die Dungeons per Zufallsgenerator erstellt werden wie bei “Diablo”.

Optisch sieht das Spiel zwar ganz OK aus aber ist jetzt definitiv kein Hingucker. Vor allem durch den mittlerweile sehr beliebten “Bloom”-Effekt wird versucht mittelprächtige Texturen zu verbergen. Hoffentlich wird daran noch gearbeitet.

Es ist noch etwas früh zu sagen was aus “Circle of Doom” werden kann. Die Version die uns vorliegt ist einfach noch zu wenig aussagekräftig beziehungsweise bedraf noch einiger Verbesserungen. Mal schauen wie das fertige Spiel so wird.

Tischtennis
Wenn man an Rockstar denkt, denkt man natürlich an eine Serie: “GTA”. Allerdings gibts da noch ein paar mehr Sachen die auf das “Rockstar”-Konto gehen. Tischtennis zum Beispiel, welches bereits für die 360 rauskam. Mit wundervollen Playermodels konnte man sich hier an der PLatte austoben und packende Partien absolvieren. Jetzt kommt auch die Wii in den Genuß des Geheimtipps. Doch klappt das auch mit der Steuerung?

Grafisch muss man klar sagen das die Wii Version schon Meilen von der 360 Variante entfernt ist. Aber was anderes war auch nicht zu erwarten. Spielerisch muss man sich auch erst mal etwas umstellen. Schließlich wird hier mit der Wiimote gezockt. Und auch da gibt es drei Steuerungsmöglichkeiten. Die Standard-Variante benötigt zum Spielen nur die Wiimote. Die anderen beiden führen noch den Nunchuck als Steuerungselement ein.

In der Standard-Steuerung gebt Ihr die Richtung des Balles mit dem Schwung vor. Bewegt Ihr die Wiimote nach rechts, wird der Ball nach rechts gespielt. Um Spin hinzuzufügen muss eine der vier Richtungen des Steuerkreuzes gedrückt werden. Um Spezialschläge auszuführen hält man während dem Schlag den B-Knopf gedrückt. Der virtuelle Spieler bewegt sich ähnliche bei Tennis von “WiiSports” dabei von alleine. Alles in allem hat man das Konzept relativ schnell verinnerlicht, dennoch bin ich in der Meinung das die Standardvariante der Steuerung einfach nicht ganz so gut funktioniert wie die Pad-Steuerung der 360.

Seid dabei wenn wir heute Abend mit diesen beiden Titeln in die Schlacht ziehen.

Weitere Themen: Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz