Fehlerraten der Konsolen - Jede zweite XBox 360 ist schonmal ausgefallen

Leserbeitrag

Eine Umfrage der in der USA monatlich erscheinen Zeitschrift Game Informer unter 5000 Next-Gen Konsolenbesitzer brachte eine überraschende Statistik ans Licht.

So ergab diese, dass 54.2 Prozent der befragten XBox 360 Besitzer schonmal einen irreparablen Ausfall hatten und deshalb die Konsole umtauschen mussten. Somit hat sie eine fünffach höhere Ausfallrate als die Playstation 3, die mit 10.6 Prozent den zweiten Platz belegt, vor der Nintendo Wii mit 6.8 Prozent.
Gleichzeitig sind diese Zahlen aber auch proportional zur Spieldauer.
So gaben 40.3 Prozent der XBox 360 Besitzer an, zwischen drei und fünf Stunden täglich zu spielen, bei der Playstation 3 ist diese Zahl mit 37 Prozent minimal geringer.
Bei der Wii allerdings gab die Mehrheit an, dass sie weniger als eine Stunde am Tag an der Konsole verbringe.

Was der Support angeht, muss Microsoft auch einstecken.
37.7 Prozent bezeichneten den Microsoft Support als ”sehr hilfreich”. Sony kam auf 51.1 Prozent, Nintendo auf 56.1 Prozent.
Auch würde Microsft fast einen Monat benötigen, um eine Konsole zu reparieren oder auszutauschen. Bei Sony und Nintendo hingegen erhält der Kunde meist nach einer Woche wieder ein funktionsfähiges Gerät.

Trotz der Tatsache, dass jede zweite XBox 360 fehlerbehaftet ist, gaben nur 3.8 Prozent an, dass sie niemals wieder eine XBox nach einem Hardwaredefekt kaufen würden.

Weitere Themen: Xbox 360, Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz