Xbox - Festplatte war das Todesurteil

Leserbeitrag
13

Während die Playstation 2 sich bereits im 8. Jahr befindet, wurde die Xbox nur 4 Jahre alt.
Jetzt hat sich Peter Moore, damals für die ”Konsolen-Kriegstaktik” verantwortlich, dazu geäußert.

”Die Festplatte in jeder Xbox tötete uns; wir haben die Xbox zu einem Preis von 199 Dollar verkauft und die Festplatte kostete schon 70 Dollar. Es gab immer noch eine große Nachfrage und es gab keine Möglichkeit den Preis zu drücken.”

Insgesamt konnte sich die Xbox 25 Millionen mal verkaufen. Der Gamecube lag sehr knapp dahinter. Die enormen Verkaufszahlen der Playstation 2 waren dann aber doch unerreichbar.

”Als wir die 25 Mio. Marke knackten musste wir den Fuß vom Gas nehmen und keine weiteren Xboxen verkaufen, und zur Xbox 360 so schnell wie möglich wechseln. Die Leute denken immer noch, dass wir die Xbox zu schnell fallen gelassen haben, dabei diente dies nur wirtschaftlichen Zwecken.”

Weitere Themen: Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz