XBox Live - Fort Gay gesperrt

Leserbeitrag
10

Kurioser Zwischenfall in West Virginia: Das XBox Live-Konto von Josh Moore wurde gesperrt, da sein Wohnort Fort Gay – aufgrund der Bezeichnung für Homosexuelle – als den Nutzungsbedingungen widersprechend angesehen wurde.

Auch nach Erklärungsversuchen bei der Hotline blieb sein Account gesperrt.

”Zuerst dachte ich ´Wow, da glaubt jemand ich lebe in der schwulsten Stadt in West Virginia oder so was in der Art.´ Ich wurde wahnsinnig. Es kam mir so vor, als würden sie Schwule hassen. Ich bin nicht mal schwul und es kommt mir so vor als würden sie diskriminieren.”

Als jedoch Stephen Toulouse, zuständig für die Richtlinien bei XBox Live, von der Sache Wind bekam, wurde der Account wieder reaktiviert.

”Jemand sah die Phrase ”fort gay WV” und glaubte, dass es sich dabei um jemanden handelte, der versuchte zu provozieren oder versuchte diesen Ausdruck in einer abschätzigen Art und Weise zu verwenden.Als es mir vorgetragen wurde, haben wir die Suspendierung umgehend zurückgezogen. In diesem sehr, sehr spezifischen Fall wurde ein Fehler gemacht und wir werden ihn wieder richtig stellen.”

Weitere Themen: Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz