Xbox Live Arcade - Preise steigen - gekauft wird trotzdem

Maurice Urban
5

Xbox Live Arcade Spiele sind eigentlich für ihre eher niedrigen Preise bekannt. Doch Portfolio Director Chris Charla bestätigte nun, dass die Preise auf der Plattform in den letzten Jahren gestiegen sind.

Xbox Live Arcade - Preise steigen - gekauft wird trotzdem

Allerdings scheinen die Leute weiterhin fleißig zu Kaufen – laut Charla ein Anzeichen dafür, dass für Qualität gerne gezahlt wird. Gegenüber GI.biz meint er:

“Wenn man sich Live Arcade anguckt und es sich selbst ausrechnet, kann man sehen, dass der durchschnittliche Preis auf XBLA über die letzten Jahre hinweg gestiegen ist.”

Für Charla ist dies ein interessanter Trend, schließlich sinken die Preise auf anderen Online-Plattformen immer mehr. “Bei uns passiert das Gegenteil”, so der Portfolio Director weiter. “Ich weiß wirklich nicht, wie sich die Preise entwickeln – letztendlich bestimmt dies der Markt – aber es ist wirklich erfreulich zu sehen, dass die Leute bereit dazu sind einen höheren Preis für digitale Inhalte zu bezahlen. Ich denke, die Spiele, die wir abliefern – ein Limbo oder ein Castle Crashers – sind genauso gut wie alles andere auf dem Markt.”

Laut GI waren im Jahr 2009 noch 21 von 86 Spielen für 1200 Microsoft Points zu haben, 2010 bereits 27 von 85. Der Trend scheint sich auch in diesem Jahr fortzusetzen, bisher kosteten bereits 20 Spiele 1200 MSP.

Weitere Themen: Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz