Landwirtschafts-Simulator 2013: Tipps und Tricks für frisch gebackene Landwirte

Jonas Wekenborg

Das Leben auf dem Bauernhof kann schon einmal schwer sein. Warum sonst rücken immer mehr gestresste und alleingelassene Bauern vor die Kamera und offenbaren der ganzen Welt ihre Probleme. Wenn du auch Probleme auf deinem Bauernhof hast, allerdings ein Spieler des gefeierten Landwirtschafts-Simulators 2013 bist, können wir dir auch ganz ohne Bauersfrau ein paar Tricks und Tipps verschaffen.

Landwirtschafts-Simulator 2013: Tipps und Tricks für frisch gebackene Landwirte

Zu Beginn einige grundlegenden Hinweise und Startertipps, damit ihr auch bloß gut in euer Leben als virtueller Landwirt startet:

  • Kauft zu Beginn noch keine neuen Ländereien und Felder. Erntet alles selbst ab und benutzt einen kleinen Drescher. Das dauert zwar länger als würdet ihr euch sofort einen großen Drescher besorgen, kommt aber viel billiger.
  • Habt ihr erst einmal den Dreh raus und euch einige neue Landmaschinen und –Geräte gekauft, könnt ihr mit weiteren Feldern mehr Geld scheffeln. Der Einstieg wäre gemacht.

Durch die Getreidesilos und geparkten Fahrzeuge, die auf eurem Hof und dem Umland verteilt sind, könnt ihr später mit der Tab-Taste schnell von Ort zu Ort springen, so spart ihr euch lästige Fahrtwege. Stellt zudem die Geschwindigkeit höher und den Takt für Aufträge auf eine möglichst kurze Zeitspanne (zum Beispiel zwei Minuten). So seid ihr schneller auf euren Feldern unterwegs und erhaltet häufiger Aufträge.

Pöttinger EuroCAT 315 H
Gabelstapler-Aufträge sind mit dem Start-Fuhrpark auf diese Weise zu schwierig, bringen aber auch nicht sonderlich viel Gewinn ein. Wenn ihr stattdessen auf dem Golfplatz und dem Campingplatz Aufträge erledigt, könnt ihr neben der täglichen Feldarbeit auch noch ordentlich Geld scheffeln.

Kauft euch, sobald ihr ein wenig Geld eingefahren habt, beim Händler einen Pöttinger EuroCAT 315 H und mit noch mehr Geld einen weiteren Same Argon3 75 (euer Starttraktor) und einen zusätzlichen EuroCAT, damit ihr die beiden an den Orten für Aufträge parken könnt, um so schnell beim Golfplatz oder dem Campingplatz zu sein. Hilfreich ist auch ein Gewicht vorn am Traktor, damit ihr auf dem unebenen Grund nicht die Balance verliert.

Landwirtschafts-Simulator 2013 Tipps: Wachset und gedeihet, aber verrotet nicht

Es gibt zudem eine Einstellung, mit der ihr eure Feldfrüchte zum schnellen Wachstum anregen könnt, ohne dass sie euch wegfaulen (auch wenn der neue Wachstumszustand von Hersteller Giants nett gemeint war). Während ihr mit eurer Sämaschine über eure Felder fahrt, stellt in den Einstellungen die Zeit auf Schnell (Echtzeit oder höher), während ihr die Wachstumsgeschwindigkeit herunterschraubt. Schraubt dies später wieder herunter, damit eure Felder auch in eurer Abwesenheit noch weiter gedeihen können.

Der Wunsch-Fuhrpark eines jeden Landwirtes

Landwirtschafts-Simulator 2013 Tipps: Verkaufen, aber richtig

Wollt ihr mehr Geld beim Verkaufen von Maschinen erzielen, dann fahrt mit ihnen zum Händler. Hier erhaltet ihr 20% mehr als wenn ihr über die Schnellverkaufsoption verkaufen würdet. Fahrt dafür das Gerät in die schwarz-gelbe Markierung auf dem Hof des Händlers und drückt daneben „R“ zum Verkaufen.

Spannende Mods zum Landwirtschafts-Simulator 2013 und die Demo findest du auf Winload.de.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz