Kurioses: MacBook Air sorgt für verpassten Flug

Leserbeitrag

(Holger) Dass das MacBook Air vor allem bei technisch nicht-versierten Personal für Konfusion sorgen kann, kann man noch verstehen. Das dies jedoch für einen Passagier zum Verpassen eines Fluges gesorgt hat, sorgt nicht nur bei uns für Unverständnis.

Kurioses: MacBook Air sorgt für verpassten Flug

“Es hat kein Laufwerk. Und keine Anschlüsse auf der Rückseite,” so die Worte der Beamtin der Transportation Security Administration (TSA). Für weiteres Unwohlsein hatte wohl auch die Solid State Festplatte gesorgt; die Beamten waren offensichtlich nur normale Festplatten gewohnt. Erst nachdem ein jüngerer Mitarbeiter sich darum kümmerte legte sich die Aufregung des Personals um das unbekannte “Gerät”.

Nichtsdestotrotz wird verlangt, dass der Besitzer des MacBook Air das Notebook öffnet und ein Programm startet. Der ganze Akt hat allerdings dafür gesorgt, dass der eigentliche Flieger schon längst den Flughafen verlassen hat.

Wer also in Zukunft vor hat mit einem “neumodischen Gerät” die TSA zu belästigen sollte also genügend Freizeit mitbringen.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Macbook

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz