Apple erklärt Wegfall von vorinstalliertem Flash auf MacBook Air

Florian Matthey
29

Apple liefert die neuen MacBook-Air-Modelle ohne eine vorinstallierte Version von Adobe Flash aus – ein mögliches Zeichen dafür, dass Apple die Technologie auch auf Macs nicht mehr so gerne sieht. Laut Apple handelt es sich aber um keinen Schritt gegen Adobe: Die Benutzer sollten sich die Software nur selbst herunterladen, damit sie die neueste Version haben.

Der Apple-Sprecher Bill Evans erklärte gegenüber Engadget, dass Apple Flash für den Mac gerne weiter unterstützen werde. Für Benutzer sei es der beste Weg, sich Flash direkt von Adobe herunterzuladen, um die jüngste Version zu haben. Deshalb werde Flash auch auf künftigen Macs nicht vorinstalliert sein.

Weitere Themen: MacBook, flash, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz