MacBook Air 2013: Auch 11-Zoll-Modell mit besserem Akku und neuen SSD-Modulen

Florian Matthey
4

Nach dem 13-Zoll-Modell haben die Reparaturexperten von iFixit jetzt auch die 11-Zoll-Variante des neuen MacBook Air auseinander genommen. Auch hier hat sich im Innenleben sichtbar etwas verändert.

MacBook Air 2013: Auch 11-Zoll-Modell mit besserem Akku und neuen SSD-Modulen

Rein äußerlich lassen sich zwischen dem 2012er- und dem 2013er-Modell des 11-Zoll-MacBook Air keine großen Unterschiede feststellen – abgesehen von der Tatsache, dass sich an der Seite nun zwei Mikrofone befinden, bisher war es nur eines. Dafür hat sich im Inneren deutlich mehr verändert.

Neu sind natürlich die Core-i5- und Core-i7-Prozessoren der jüngsten Generation “Haswell”, die sich vor allem durch einen geringeren Stromverbrauch auszeichnen. Die deutlich längere Batterielaufzeit erreicht Apple aber auch durch einen neuen, allerdings gleich großen Akku: Dieser bringt nun 38,75 statt wie bisher 35 Wattstunden Leistung, das Gewicht ist von 223 auf 229 Gramm – geringfügig – gestiegen. Dank dieser Neuerungen – leistungsfähigere Batterie, stromsparendere Prozessoren – erreicht das kleinere MacBook Air im Wi-Fi-Betrieb neun statt bisher fünf Stunden Betriebszeit.

MacBook Air 11″ Mid 2013 Teardown

Was den SSD-Speicher betrifft, so befindet sich in dem Gerät, das iFixit auseinander genommen hat, ebenso wie im 13-Zoll-MacBook Air ein PCIe-Modul, dessen Komponenten aber nicht nur von Samsung, sondern von gleich drei Herstellern stammen: Die Flash-Speicherchips selbst von SanDisk, der SSD-Controller von Marvell und der DDR3-SDRAM von Samsung.

Im 13-Zoll-Gerät hatte iFixit ein Samsung-Modul entdeckt, allerdings hatte Apple auch schon in der Vergangenheit in verschiedenen Rechnern verschiedene Module gebaut. Dank der PCIe-Schnittstelle ist der SSD-Speicher in den neuen Modellen des MacBook Air noch schneller als bisher.

Die SSD-Module lassen sich zwar austauschen, sind aber weiterhin eine proprietäre Lösung. Insgesamt hält iFixit auch das 11-Zoll-MacBook Air für ein schwer zu wartendes Gerät und vergibt daher nur einen Wert in Höhe von 4 von 10 möglichen Punkten auf der Reparatur-Skala: Ärgerlich seien vor allem die proprietären Schrauben, der verlötete Arbeitsspeicher und die Komponenten, die sich nicht oder nur kaum aufrüsten lassen.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz