MacBook Air mit schnelleren SSDs

Katia Giese
18

Mit der Vorstellung der neuen MacBook Air Reihe im Oktober 2010 landete Apple bei den Konsumenten einen Volltreffer. Für anhaltende Verkaufsrekorde sorgen nicht zuletzt der komplette Verzicht aus herkömmliche Festplatten und ein wesentlich schnelleres und energiesparendes Arbeiten mit den neuen SSDs. Ohne offizielles Update setzt Apple nun nochmal einen drauf und liefert neue MacBook Air Geräte mit noch schnelleren SSDs von Samsung aus.

Bemerkt wurde die Veränderung von Anandtech, die sogleich einen Geschwindigkeitsvergleich vornahmen. Demnach können die neuen Samsung SSDs (SM128C) etwa 20 Prozent schneller lesen und schreiben als der Vorgänger von Toshiba (TS128C). Um herauszufinden, welcher Speicher im eigenen MacBook Air verbaut wurde, hilft ein Blick in den System-Profiler. Unter Serial-ATA sind die verwendeten SSD mit Typenbezeichnung gelistet.

Hat dir "MacBook Air mit schnelleren SSDs " von Katia Giese gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: MacBook, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog