Weißes MacBook: Analyst erwartet Ende für Apples Plastik-Notebook

Florian Matthey
5

Die Anzeichen verdichten sich, dass die aktuelle MacBook-Generation die letzte des Apple-Notebooks aus weißem Plastik sein wird. Ein Analyst will Anzeichen dafür beobachtet haben, dass Apple das Produkt in diesen Tagen auslaufen lässt und keinen Nachfolger plant. Stattdessen soll das 11-Zoll-MacBook Air die Rolle des Einstiegs-MacBook einnehmen.

Der Concord-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo berichtete der Gerüchteseite AppleInsider, was er von Zulieferern in Asien erfahren konnte. Apple teilt diesen im Voraus mit, mit wie vielen Exemplare eines Produkts das Unternehmen für einen bestimmten Zeitraum plane. Beim weißen MacBook sollen die Pläne einen deutlichen Rückgang im August vorsehen, was Kuo vermuten lässt, dass Apple das Produkt dann einstellen könnte.

Schon seit einigen Wochen lassen die Lagerbestände des weißen MacBooks bei vielen Händlern nach. Die Spekulationen, dass Apple kein neues weißes MacBook veröffentlichen werde, sind daher nicht neu. Laut Kuo würde Apple so auch auf das Kundenverhalten reagieren: Mit zuletzt 80.000 verkauften Geräten innerhalb eines Monats sorge das Gerät für nur zehn Prozent aller verkauften Macs. Verbraucher entschieden sich eher für das MacBook Air oder ein MacBook Pro.

Das günstigste MacBook Air* ist mit einem Preis in Höhe von 999 Euro ebenso günstig wie das weiße MacBook*. Für die nächsten Tage erwartet die Gerüchteküche ein neues Modell, wobei Apple dem 11-Zoll-MacBook Air als Standard 128 statt wie bisher 64 Gigabyte SSD-Speicher spendieren könnte. Durch dieses Upgrade dürfte das Interesse am weißen MacBook weiter sinken – so dass das aktuelle Modell das letzte Plastik-Notebook von Apple gewesen sein könnte.

Die neuen MacBook-Air-Modelle könnten derweil schon heute erscheinen. Apple soll mit der Veröffentlichung der Rechner gewartet haben, bis das neue Betriebssystem OS X Lion fertig ist. Da dieses heute im App Store erscheinen wird, steht den neuen MacBook-Air-Modellen nichts mehr im Wege.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

MacBook Air

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz