Neue Ständer fürs MacBook in Deutschland erhältlich: Aluminium trifft auf Beton

Sven Kaulfuss
1

Dieser Tage gelangen zwei neue Ständer-Lösungen für MacBook Air, MacBook Pro und MacBook Pro mit Retina Display in den deutschen Handel. Der Ansatz ist vergleichbar, die Materialien nicht – Aluminium vs. Beton.

Neue Ständer fürs MacBook in Deutschland erhältlich: Aluminium trifft auf Beton

Der Zweck eines MacBook-Ständers ist schnell erklärt. Wer seinen mobilen Rechner daheim mittels externer Tastatur und einer Maus (Trackpad) bedient, zusätzlich vielleicht noch einen externen Bildschirm betreibt, der wird den Komfort eines solchen Utensils verstehen. Die leicht erhöhte Position dient dabei nicht zuletzt eines „fließenden Übergangs“ der Displayinhalte bei der Nutzung des „Erweiterten-Bildschirm-Modus“.

massive_lifestyle

Zwei Zubehörhersteller stellen aktuell neue Modelle vor – Twelve South aus den USA und Hardwrk aus Deutschland. Beide setzen auf widerstandsfähige Materialien, schnödes Plastik ist verpönt und findet daher keine Verwendung.

10 Apple-Produkte, die vom Aussterben bedroht sind

Twelve South ParcSlope: MacBook-Ständer aus Alu für Vielschreiber

parcslope_lifestyle

Der ParcSlope von Twelve South* besteht aus Aluminium – wie passend, auch Apples MacBooks bestehen aus diesem Metall. Die Besonderheit: Die Tastatur des Rechners wird in einem – glaubt man den „Ergonomen“ – komfortablen Winkel von 18 Grad versetzt. Meint: Keyboard und Trackpad des MacBooks können (sollen) auch mit dem Ständer Verwendung finden. Nützlich ist ferner das integrierte Kabelmanagement. Verkratzen kann hier übrigens nichts, denn der mobile Rechnerschatz ruht auf einer rutschfesten und widerstandsfähigen Gummierung. Geeignet für die Montage sind alle MacBook-Modelle bis 15-Zoll.

parcslope_detail

Apple-Händler Arktis hat den Twelve South ParcSlope frisch ins Programm aufgenommen und rechnet gegenwärtig mit einer Verfügbarkeit in den nächsten 10 Tagen. Investieren muss man hierfür 49,90 Euro* – Versandkosten innerhalb Deutschlands sind inklusive.

Hardwrk Massive Stand: Deutsche Wertarbeit aus Beton

massive_big

Noch massiver im wahrsten Sinne des Wortes offenbart sich der Hardwrk Massive Stand fürs MacBook* aus deutschen Landen – 5,34 Kilogramm reiner Beton aus teutonischer Handarbeit. Ergo: Auch der Schreibtisch daheim sollte lieber demzufolge kein Leichtgewicht sein. Übrigens, mit dem jüngst von Sebastian getesteten Hardwrk Massive Dock für das iPhone 6 sammelten die Macher ja schon ihre Erfahrungen in der fortgeschrittenen Betonverarbeitung (59,90 Euro bei Arktis*).

massive_detail

Der Massive Stand trumpft mit vergleichbaren Features wie der „Aluminium-Gegner“ von Twelve South auf: Eine weiche Ober- und Unterseite vermeidet Kratzer und sorgt für rutschfesten Halt. Gleichfalls mit an Bord ein nützliches Kabelmanagement. Wie auch der ParcSlope verfügt das Betonmodell über eine vordere Ausbuchtung zum leichten und einhändigen Öffnen des MacBooks. Geeignet ist der Hardwrk Massive Stand für alle mobilen Rechner von Apple.

Nur beim Preis zeigen sich dann doch größere Unterschiede – 89,90 Euro* ruft der freundliche Apple-Händler auf. Lieferbar in circa 12 bis 14 Tagen.

Weitere Themen: MacBook, MacBook Pro mit 13-Zoll Retina-Display, hardwrk Massive Dock, MacBook Pro mit Retina Display, MacBook Pro, MacBook, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple