Software-Update für MacBook-Air-Displayprobleme kommt

Florian Matthey

</a Apple arbeitet an einem Software-Update für die neuen MacBook-Air-Modelle, das die bei einigen Benutzern auftretenden Display-Probleme beheben soll. Das geht zumindest aus einem vermeintlichen internen Memo hervor, das Apple an seine Support-Mitarbeiter versandt haben soll.

Die Probleme tauchen dann auf, wenn der Benutzer den Rechner aus dem Ruhezustand aufweckt. Bei einigen Benutzern kann es dann zu mehrfarbigen flimmernden Linien auf dem Display kommen, bei anderen zeigt das Display abwechselnd ein helleres und dunkleres Bild. Das Flimmern soll auch beim Anschließen eines externen Monitors auftreten.

Dem von Boy Genius Report veröffentlichten Dokument zufolge sollen die Support-Mitarbeiter den Kunden als Übergangslösung erklären, dass sie ihr MacBook Air für zehn Sekunden schließen und dann erneut öffnen sollen, um das Problem zu beheben. Auch sollen sie erklären, dass Apple sich des Problems bewusst sei und an einer Lösung arbeite. Als interne Information verrät das Dokument, dass Apple das Problem isoliert habe und es mit einem zukünftigen Software-Update beheben werde.

Weitere Themen: MacBook, Update, Software, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz