Besitzer eines 2013- bis 2015er-MacBook Air oder -Retina-MacBook Pro können sich endlich über die Möglichkeit eines SSD-Upgrade freuen: Der Zubehör-Hersteller Other World Computing bietet SSDs mit bis zu 1 Terabyte Kapazität an.

SSD-Upgrades mit bis zu 1 Terabyte für MacBook Air/Pro 2013 und neuer

Apple setzt in seinen MacBooks seit dem Jahr 2013 auf besonders schnelle PCIe-SSD-Module, die in ihren Ausmaßen ausschließlich in Macs zum Einsatz kommen. Anders als beispielsweise der Arbeitsspeicher sind die SSDs nicht mit dem Logic Board verlötet und lassen sich somit austauschen – allerdings musste für Upgrades erst ein Zubehör-Anbieter entsprechende Module speziell für Apple-Kunden herstellen.

Other World Computing hat eben dies gemacht – und führt jetzt sowohl für alle MacBook Airs der Modelljahre 2013 bis heute sowie alle Retina-MacBook Pros derselben Modelljahre SSD-Upgrades in zwei verschiedenen Größen. Für 347,99 US-Dollar (rund 316,50 Euro) gibt es ein 480-Gigabyte-Modul, für 597,99 Dollar (rund 544 Euro) sogar ein 1-Terabyte-Modul. Wer sein altes Modul als externes USB-3.0-Laufwerk weiterverwenden will, kann für 399 oder 649 Dollar (circa 363 und 590 Euro) ein Paket aus neuem Modul und einem USB-3.0-Gehäuse erwerben.

Für den Versand nach Europa mit DHL International Express verlangt Other World Computing zusätzlich 17,76 Dollar (rund 16 Euro). Der Hersteller hat auch ein Video erstellt, das beschreibt, wie sich die neuen Module installieren lassen. Other World Computing gibt drei Jahre Garantie auf die Module.

* gesponsorter Link