Unterhaltung am Wochenende: Steve für iTea, mit Möwen und Feuerwerkskörpern unterwegs, den MacBook Air Stick hacken und die Zukunft der QR-Codes

Ralf Bindel
2

Was passiert, wenn man kleine mobile Videokameras an Feuerwerksraketen befestigt? Oder sie sich von Möwen klauen lässt? Wie präsentiert Steve Jobs seinen neuen iTea? Wie lässt sich der dem MacBook Air beigelegte Rettungs-USB-Stick knacken? Wie sieht die Zukunft von QR-Codes aus und wie das erste animierte iPhone-Tattoo? Warum haben die Zeitungsverleger keine Chance gegen die Tagesschau-App? Die Antworten liefert unsere Video-Wochenschau und damit lädt sie zur Unterhaltung am WM-Wochenende ein.

Ob echt oder gefälscht, gut gemacht ist es jedenfalls. Entweder von Möwe-Productions oder vom Hersteller GoPro. Der ist bekannt dafür, für seine mobilen HD-Videokameras schon so manches virale Video ins Web gebracht zu haben. Dabei sind die aus der eigenen Perspektive festgehaltenen Aufnahmen wirklich beeindruckend. Sie zeigen die waghalsige Freestyle-Akrobatik von Snowboardern, Mountainbikern und Surfern. Diesmal hat sich jemand in Cannes seine Kamera von einer Möwe klauen lassen und sie angeblich später wieder gefunden.

Wer es selbst mal ausprobieren will: Die GoPro-HD-Hero-960-Kamera

* gibt es ab 219 Euro bei Amazon. Eignet sich auch für das Filmen eines Büroalltags.

Weitere Themen: MacBook, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz