Zusatzakku für MacBook: ChugPlug spendet bis zu 4 Stunden mehr Strom (Update: Jetzt verfügbar!)

Sven Kaulfuss
12

Zusätzliche Akkus auf USB-Basis finden sich für iPhone und iPad zuhauf. Anders schaut dies jedoch bei Apples MacBooks aus. Bisherige Lösungen erforderten vor allem mutige Bastelarbeiten am originalen Apple-Netzteil. Nicht so beim neuen ChugPlug.

Zusatzakku für MacBook: ChugPlug spendet bis zu 4 Stunden mehr Strom (Update: Jetzt verfügbar!)
Update vom 20. Oktober 2014: ChugPlug verfügbar
Bildschirmfoto 2014-10-20 um 16.00.04
Nach der Ankündigung im Januar dieses Jahres, erreicht der interessante Zusatz-Akku ChugPlug von Lenmar auch Deutschland. Bei diversen Händlern – zum Beispiel und Cyberport* – ist dieser schon gelistet und teils direkt lieferbar. Kostenpunkt: Knapp ! Doch aufgepasst: Kompatibel zeigt sich der Akku allein zum MacBook Air (11 und 13 Zoll) und zum MacBook Pro (13 Zoll), die größeren Modelle (15 und 17 Zoll) werden nicht unterstützt.

Ursprünglicher Artikel vom 10. Januar 2014:

Die Idee ist clever und wurde diese Woche auch auf der aktuell stattfindenden CES in Las Vegas ausgezeichnet. Chugplug wird direkt auf das originale Netzteil eines Macbook Airs oder MacBook Pros gesteckt – die Stromzufuhr zum Laden des Akkus erfolgt über das separate Netzkabel beziehungsweise über einen Reiseadapter (beides liegt dem Apple-Netzteil von Hause aus bei). Zusätzliche Adapter werden demnach nicht benötigt.

Technisch handelt sich beim Chugplug um eine Kombination aus Netzteil, Akku und Wechselrichter. Meint, ein integriertes Netzteil versorgt den eigentlichen Akku mit Strom, ein Wechselrichter wiederum wandelt den Gleich- in Wechselstrom für das originale Apple-Netzteil um, dass dann wiederum den Strom an das MacBook weiterreicht.

Chugplug im Detail

10 Apple-Produkte, die vom Aussterben bedroht sind

Chugplug: Aufbau lizenzrechtlich notwendig

Aus lizenzrechtlichen Gründen darf Chugplug leider nicht direkt mit einem MagSafe-Kabel ausgestattet werden, der so gewählte Umweg über das originale Apple-Netzteil wird zur Pflicht. Dies musste auch der Wettbewerber Hyper erfahren – Hyper-Juice-Akkus (ehemals Hyper Mac) bedürfen eines umgebauten Apple-Netzteiles – eine recht teure Angelegenheit. Bei Chugplug ist zumindest eine solche Modifikation nicht mehr notwendig, bestehende Apple-Garantien bleiben erhalten.

Kompatible MacBooks und Laufzeiten

Chugplug unterstützt MacBooks, die über ein 45 oder 60 Watt Netzteil verfügen – Geräte mit 85 Watt sind hingegen nicht geeignet. Der Hersteller verspricht folgende Zeiten:

  • MacBook Air mit 11 Zoll: bis zu 4 Stunden zusätzliche Laufzeit
  • MacBook Air mit 13 Zoll: bis zu 3 Stunden zusätzliche Laufzeit
  • MacBook Pro mit 13 Zoll: bis zu 3 Stunden zusätzliche Laufzeit

Wie auch bei früheren originalen Apple-Akkus signalisieren LEDs den jeweiligen Ladezustand des Chugplugs.

Chugplug: Box

Preis und Verfügbarkeit

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es leider noch keine Informationen über einen deutschen Vertrieb. In den USA kostet der Chugplug 159,99 Dollar und soll im März dieses Jahres verfügbar sein. Update: Mittlerweile ist ChugPlug auch in Deutschland zu haben, siehe Hinweis im oberen Teil des Artikels.

Quelle: Lenmar (Hersteller)

Weitere Themen: MacBook Pro mit 13-Zoll Retina-Display, MacBook Pro, CES: Die Consumer Electronics Show in Las Vegas, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog