Alle Artikel zu MacBook Air 2011 Produktvorstellung (Seite 2)

20.07.2011 – Zusammen mit dem OS X Lion hat Apple heute ein neues MacBook Air vorgestellt. Es bringt zwei heiß ersehnte Neuerungen, und obendrein noch Thunderbolt. In eine Aussage von Phil Schiller kann man sogar hineininterpretieren, es sei eine Ablöse für das MacBook.

“Das MacBook Air* bietet unsere fortschrittlichste Technologie und ist ideal im Zusammenspiel mit Lion, besonders mit den neuen Multi-Touch Gesten, Vollbild-Apps, Mission Control und dem Mac App Store”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. Schiller lenkt gleich ab vom Thema auf Lion. Dabei hat das neue MacBook Air doch selbst wichtige Neuerungen. Die zwei für den Heimanwender interessantesten: Neue Prozessoren und hintergrundbeleuchtete Tastatur.

Konzept und Design des MacBook Air 2011

2008 war die Geburtsstunde des MacBook Air: So dünn, so leicht und doch so leistungsfähig – nicht nur deshalb sorgte das kleine Notebook für Verwunderung. Das Fehlen von optischem Laufwerk und Firewire-Anschluss brachte Apple Kritik ein. Es wurde dennoch ein Erfolg, und andere Hersteller orientieren sich an dem Apple-Produkt. Das Konzept scheint folglich aufzugehen.

Das letzte MacBook Air sorgte bei der Vorstellung im Oktober 2010 für Begeisterung: Apple hat es geschafft, die flache Flunder nicht nur sehr dünn und leicht, sondern auch sehr schick zu designen. Mit 1,1 Millionen Verkäufen im vierten Quartal 2010 schaffte es das Notebook unter die erfolgreichsten Neuvorstellungen von Apple. Zum Vergleich: Die Erwartungen lagen bei nur 700.000 Exemplaren.

Natürlich setzt Apple mit dem neuen Modell das Konzept fort. Äußerlich ist das Gerät nicht viel anders als der Vorgänger.

Wie die Kommentare auf macnews.de zeigten, war die beleuchtete Hintergrundtastatur sehr begehrt. Das MacBook Air hat sie nun. Wie die MacBook Pro-Modelle verfügt sie über einen Sensor, der die Umgebungslichtverhältnisse erkennt und die Tastatur-Helligkeit anpasst. Das Display ist laut Herstellerangaben ein brillantes, hintergrundbeleuchtetes und äußerst dünnes Display, welches jedoch die Auflösung eines viel größeren und wuchtigeren Bildschirms bietet.

 

Innenleben des MacBook Air 2011

Beim MacBook Air hat sich Apple Zeit gelassen, die Prozessoren zu aktualisieren. Hier sind sie endlich, die Intel Core i5 und Core i7 Dual-Core. Doppelt so schnell wie die vorherige Generation sei das schlanke Notebook damit, gibt der Hersteller an. Das MacBook Air verfügt außerdem über Intel HD 3000 Grafik und bietet bis zu 4 GB des schnelleren 1333 MHz-Arbeitsspeichers. “Es bietet die volle Leistung, die man benötigt, um Fotos und Filme zu bearbeiten, FaceTime-Telefonate zu führen, Spiele zu spielen und mit Dokumenten und Präsentationen zu arbeiten”, erklärt Apple – wenn die nicht schon vorher gereicht hat. In den Standardausführungen ist immer der i5 mit 1,6 Gigahertz beim 11-Zoll-Modell, beziehungsweise 1,7 Gigahertz beim 13-Zoll-Modell vorgesehen.

Als Speicher steht ausschließlich der unempfindliche und schnelle, aber teuere Flash zur Auswahl, von 64 Gigabyte bis maximal 256 Gigabyte.

Auch Thunderbolt, die neue Schnittstelle von Intel und Apple, ist in dem Gerät integriert und erlaubt den Anschluss der noch wenigen Peripherie-Geräte. Das fängt beim Display an und endet bei der Festplatte.

Modellvarianten

Das MacBook Air gibt es in vier Standardkonfigurationen*, das Einsteigermodell kostet sogar 50 Euro weniger als bislang. 11-Zoll-Display mit 64 Gigabyte Flash-Speicher und nur 2 Gigabyte Arbeitsspeicher kosten 949 Euro. Gleiche Größe, aber doppelter Speicher und Arbeitsspeicher kosten 200 Euro mehr. 13 Zoll sind für ab 1.249 Euro zu bekommen. Schüler und Studenten können das MacBook Air etwas günstiger bei Unimall bestellen.

Fazit

Ein sehr überraschendes Produkt ist das neue MacBook Air 2011 nicht, und das ist ja auch gar nicht nötig: Das Konzept ist noch frisch, beliebt und funktioniert. Hintergrundbeleuchtete Tastatur, neue Prozessoren, und trotzdem 50 Euro billiger: Wer sein MacBook Air erst vor ein paar Tagen gekauft hat, wird angesichts dieser Punkte sicher versuchen, es zurückzugeben und ein neues zu bekommen.

Vorteile
+ schlank
+ leistungsfähig
+ beleuchtete Tastatur

Nachteile
- kein CD-Laufwerk

Anzeige
GIGA Marktplatz