Bloomberg: Apple wird neue MacBooks zur WWDC präsentieren

Florian Matthey
7

Dieses Jahr wird Apple zur WWDC offenbar nicht nur Software präsentieren: Angeblich wird das Unternehmen im Rahmen der Entwicklerkonferenz auch neue Modelle des MacBook, MacBook Pro und MacBook Air vorstellen.

Bloomberg: Apple wird neue MacBooks zur WWDC präsentieren

Die üblicherweise gut informierten Quellen von Bloomberg berichten, dass Apple alle drei MacBook-Produktlinien zur WWDC aktualisieren möchte. Die jährliche Entwicklerkonferenz wird am 5. Juni beginnen, so dass uns die neuen MacBooks also schon in drei Wochen erwarten würden.

48.757
MacBook Pro 2016: Touch Bar im Test

Die Updates würden sich allerdings auf Verbesserungen im Innenleben der Rechner beschränken; äußerlich soll alles gleich bleiben. Das MacBook Pro hat ohnehin erst vor wenigen Monaten eine grundlegende Überarbeitung bekommen; die neuen Modelle sollen sich in erster Linie durch die Integration neuer Prozessoren der Generation „Kaby Lake“ von den aktuellen Modellen mit Intel-„Skylake“-Chips unterscheiden. Auch das MacBook werde Chips der neuen Prozessorfamilie bekommen.

Die MacBook-Chips auf ARM-Basis, an denen Apple arbeitet, werden wohl noch keinen Einzug in die Rechner finden. Apple soll mittelfristig die Integration solcher Chips planen, die die Intel-Hauptprozessoren beispielsweise durch „Power Nap“-Updates im Ruhezustand unterstützten sollen.

Etwas überraschend ist die Vorhersage, dass auch das MacBook Air aktualisierte Hardware bekommen soll. Immerhin scheint Apple das Gerät mit dem MacBook und dem günstigsten 13-Zoll-MacBook Pro an den Rand zu drücken. Das MacBook Air sei allerdings aufgrund seines günstigen Preises immer noch sehr beliebt, so dass Apple es offenbar doch noch einige Zeit im Sortiment und zumindest mit kleineren Upgrades am Leben halten möchte.

Quelle: Bloomberg via Mac Rumors

Weitere Themen: MacBook, MacBook Air, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple