Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

CUDA auf MacBook Pro: Bug verhindert automatisches Umschalten zur Nvidia-GPU

Florian Matthey

Entwickler, die mit der jüngsten MacBook-Pro-Generation mit zwei Grafikkarten arbeiten, können auf ein Problem stoßen: Das System wechselt nicht automatisch vom integrierten Intel- zum dedizierten GeForce-Grafikchip, sofern das Entwicklertool CUDA zum Einsatz kommt. Abhilfe schafft in diesem Fall bislang nur ein manuelles Umschalten.

Die Compute Unified Device Architecture von Nvidia verlagert Berechnungen, die von Haus den System-Prozessor in Anspruch nehmen auf die Grafikkarte. Aufgrund des Fehlers schaltet der Mac bei der Ausführung von auf Cuda basierenden Anwendungen jedoch nicht um, wodurch der Grafikprozessor durch das jeweilige Programm nicht angesprochen werden kann.

Hardmac empfiehlt bis zur Behebung des Problems durch Apple, die Grafiklösung von Hand umzustellen. Dazu können Anwender beipsielsweise das Tool gfxCardStatus verwenden (wir berichteten).

Externe Links

Macbook Pro

Weitere Themen: MacBook, GPU, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Nvidia

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz