Mantiz Venus: Das perfekte eGPU-Case für das MacBook Pro?

Simon Stich

Mehr Power über Thunderbolt 3: Mit der Mantiz Venus kommt bald eine neue eGPU-Dockingstation auf den Markt, die es in sich hat. Highlight ist ein Steckplatz für eine beliebige PCI-Express-Grafikkarte.

Mantiz Venus: Das perfekte eGPU-Case für das MacBook Pro?

Die eGPU-Box Mantiz Venus könnte ein interessanter Begleiter für Notebooks wie das MacBook Pro werden. Zur Ausstattung der Dockingstation gehört der bereits genannte PCI-Express-Steckplatz für eine externe Grafikkarte, fünf USB-3.0-Ports, ein SATA-Anschluss für 2,5-Zoll-HDDs, ein Ethernet-Port sowie Thunderbolt 3.

550 Watt Power

Das interne Netzteil der Mantiz Venus besitzt eine Leistungsaufnahme von satten 550 Watt. Die sind auch nötig, wenn eine Grafikkarte wie die GeForce GTX 1080 Ti von Nvidia eingesteckt wird. Bis zu 375 Watt stehen der Grafikkarte zur Verfügung.

Ein angeschlossenes Notebook kann über Thunderbolt 3 mit Strom versorgt werden. Hier sind bis zu 87 Watt möglich, was einen idealen Wert für das MacBook Pro darstellt.

Konzeption des MacBook Pro 2018: Zweitdisplay statt Tastatur und Trackpad

Keine Konfiguration nötig

Wie im Video von 9to5Mac deutlich wird, muss die Mantiz Venus nicht explizit eingerichtet werden. Plug-and-Play ist angesagt. Die externe Grafikkarte wird unmittelbar erkannt. In den Systeminformationen von macOS Sierra wird sie neben der internen Grafik aufgelistet und ist sofort einsatzbereit.

SATA für 2,5-Zoll-HDD

Neben der Grafikkarte befindet sich noch ein SATA-Anschluss, mit der eine Festplatte im Format von 2,5 Zoll angesteckt werden kann. Mehr Details hat der taiwanesische Hersteller noch nicht verraten – ob es eine Obergrenze gibt, ist bisher nicht bekannt.

Fünf USB-3.0-Ports mit dabei

An der Frontseite der eGPU-Box befinden sich zwei USB-3.0-Anschlüsse. Die Rückseite setzt noch einen drauf und bietet gleich drei zuätzliche Ports – fünf USB-3.0-Anschlüsse insgesamt.

Verbindung über Thunderbolt 3

Voraussetzung zur Nutzung ist Thunderbolt 3. Ein solcher Anschluss ist unter anderem im MacBook Pro von 2016 zu finden. Über Thunderbolt wird auch die Stromversorgung des angeschlossenen Notebooks ermöglicht. Hier bietet die eGPU-Box eine Host-Versorgung von bis zu 87 Watt an.

96.589
Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016

389 Dollar, Termin noch unbekannt

Im Online-Shop von Mantiz ist die Station bereits gelistet. Der Preis wird mit 389 Dollar angegeben, was umgerechnet etwas mehr als 356 Euro bedeutet. Einen Veröffentlichungstermin hat das Unternehmen aber noch nicht angekündigt. Auf der Produktseite heißt es dazu lediglich „coming soon“.

Quelle: Mantiz via 9to5Mac

Weitere Themen: Nvidia GeForce GTX 1080 Ti, Thunderbolt 3, MacBook Pro 2016, Thunderbolt Dock, MacBook, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple