Runderneuert: Neues MacBook und MacBook Pro

Leserbeitrag
2

(Holger) Apple unterbricht auch in dieser Woche nicht die Kette an Neuigkeiten, die seit der Macworld im Januar jeden Dienstag erschienen sind. In dieser Woche gab es überarbeitete MacBooks und MacBook Pros.

Runderneuert: Neues MacBook und MacBook Pro

Wie bereits seit langer Zeit gemunkelt wurde, hat Apple nun endlich seine Notebooks mit den neuesten Core 2 Duos im 45-Nanometer-Format und 3 oder 6 MByte L2-Cache ausgestattet. Die Prozessoren haben etwas höhere Taktraten und verbrauchen gleichzeitig weniger Strom.

Trotz innerer Updates wie größeren Festplatten und schnelleren CPUs wurden die Preise im Vergleich zum Vorgänger gesenkt. So ist das MacBook Pro bis zu 200 Euro günstiger als der Vorgänger.

Beim MacBook wurden die Preise um 50 Euro gesenkt. Im Inneren steckt ein Core 2 Duo mit 2,1 oder 2,4 GHz, standardmäßig 1 oder 2 GByte Speicher. Das kleinste Modell in weiß mit 2,1 GHz, Combo-Laufwerk, 120 GByte Festplatte und 1 GByte RAM kostet 999 Euro. Mit 2,4 GHz, 2 GByte RAM, DVD-Brenner und 160-GByte-Platte kostet das MacBook 1.199 Euro. Wer sein MacBook in schwarz und mit 250 GByte Festplatte haben möchte muss 1.399 Euro hinlegen.

Bei den MacBook Pros hat Apple etwas tiefer in die Upgrade-Kiste gegriffen und auch den Grafikspeicher der jeweiligen Modelle auf 256 beziehungsweise 512 MByte verdoppelt. Im Inneren aller Modelle werkelt aber weiterhin eine GeForce 8600M GT, 2 GByte Speicher (aufrüstbar auf maximal 4 GByte) und ein DVD-Brenner.
Beim 15-Zoll-Modell stehen standardmäßig zwei Modelle mit 2,4 und 2,5 GHz Core 2 Duo und 3 bis 6 MByte L2-Cache zur Verfügung. Im günstigeren Modell für 1.799 Euro stecken 256 MByte Grafikspeicher, eine 200-GByte-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und eine 2,4 GHz CPU mit 3 MByte L2-Cache.

Das teurere der beiden 15 Zöller besitzt eine 2,5 GHz CPU (optional 2,6 GHz für 220 Euro Aufpreis) mit 6 MByte L2-Cache, 512 MByte Grafikspeicher und 250 GByte fassender Festplatte. Der Preis: 2.199 Euro. Beide 15-Zoll-Modelle haben ab Werk eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Auflösung des Displays beträgt 1.440 x 900 Pixel.

Für 2.499 Euro gibt es nun das 17-Zoll-Modell, welches ebenfalls 2,5 GHz, 2 GByte RAM, 512 MByte Grafikspeicher und eine 250-GByte-Festplatte intus hat. Optional kann noch ein Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln und LED-Hintergrundbeleuchtung geordert werden, standardmäßig bietet das Gerät nur 1.680 x 1.050 Pixel.

Neu beim MacBook Pro ist auch das Multi-Touch Trackpad, welches Apple erstmals mit dem MacBook vorgestellt hatte.

Weitere Themen: MacBook Pro

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz