Anonymes Roaming-Opfer Kai D.

Florian Matthey
31

Dem Bild-Chefredakteur Kai Diekmann ist ähnliches widerfahren wie vielen iPhone-Nutzern, die auch im Ausland mobil ins Netz wollen: Er musste hohe Roaming-Gebühren bezahlen, sehr hohe. Über 42.000 Euro berechnete ihm die Telekom nach einem Marokko-Urlaub. In einem “Spiegel TV”-Parodievideo arbeitet er den Fall auf seine Art auf.

Das Video stellt Diekmann als “Anonymes Roaming-Opfer” Kai D. aus Brandenburg dar, der in seinem mit MacBook und iPad ausgestatteten Büro die Telekom-Rechnung präsentiert, die ihm die Telekom tatsächlich berechnete. Diekmann hatte aus Marokko Videos für sei Blog hochgeladen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz