Apple-Patente für MacBook mit Mobilfunk-Chip und mehr

Florian Matthey
4

</a Apple hat sich das geistige Eigentum an einigen weiteren Produkten in Form von Patenten sichern können. Während Design-Patente für China und Europa einfach den Unibody-iMac und den ersten iPod touch beschreiben, gibt es Hinweise auf ein MacBook mit eingebautem Mobilfunk-Chip.

Eines der Patente beschreibt eine von Apple entwickelte Methode, einen 3G-/UMTS- oder LTE-Chip in ein Notebook zu verbauen, das dann mit zwei Antennen – eine für WLAN, eine für die Mobilverbindung – arbeiten würde. Ein weiteres Patent befasst sich damit, wie die Antenne einer entsprechenden Netzwerk-Karte im Notebook unterzubringen wäre.

Bereits im Jahr 2001 hatte Apple eine Erfindung für eine Trackpad- und Topcase-Konstruktion für eine möglichst stabile Handauflage angemeldet, die das Unternehmen in den darauffolgenden Jahren umgesetzt hat. Den Patentschutz hat Apple jetzt zugesprochen bekommen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz