Apple plante 3G-MacBook-Pro: Prototyp bei eBay

Flavio Trillo
16

Nicht alles, was auf dem Apple-Campus am Infinite Loop 1 in Cupertino an Produkten ausprobiert wird, schafft es auch auf den Markt. Viele Geräte bleiben für immer Prototypen, andere erblicken erst Jahre später das Licht der Ladenregale. Ein solches Einzelstück ist jetzt bei eBay zu ersteigern: Ein MacBook Pro mit Sim-Karten-Steckplatz und Antenne.

So elegant sie auch gestaltet, so schlank sie auch designed werden – USB-Modems sehen an jedem MacBook fürchterlich aus. Deswegen wünschen sich viele seit Jahren die 3G-Konnektivität von Smartphones und Tablets direkt ins Notebook hinein. Aus dem Jahr 2007 stammt ein Versuch Apples, diesem Wunsch zu entsprechen.

Der Verkäufer hat das Gerät nach eigenen Angaben über Craigslist, einen in den USA äußerst populären Online-Flohmarkt, erworben. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, dass es sich dabei um alles andere als ein herkömmliches MacBook Pro im Alu-Look handelte. Eine ungewöhnliche Antenne am Display-Rand sowie ein Mini-SIM-Karten-Steckplatz sprechen eine eindeutige Sprache: Dies ist ein Produkt, dessen Entwicklung irgendwann vor der Serienphase aufgegeben wurde.

Heutzutage scheint eine solche Funktion überflüssig; wer wirklich mobiles Internet für sein Notebook benötigt, kann mithilfe des iPhone (sowie diverser anderer Smartphones) und einem entsprechenden Daten-Vertrag einen WiFi-Hotspot erstellen, über den das MacBook auch unterwegs den Weg ins WWW findet. Wie MacRumors.com zudem herausfand, lässt sich aus der Modellbezeichnung des 3G-Moduls herauslesen, dass es sich bei dem verwendeten Netzwerk nicht um die heute bekannte 3G-Technologie, sondern das von der Firma Dynastream Innovations entwickelte ANT-Netz handelt. Es wird vornehmlich für drahtlose Sensoren eingesetzt, insbesondere im Bereich Sport und Fitness. Wofür dann aber eine SIM-Karte benötigt wird, bleibt ungeklärt.

Neben der offensichtlich experimentellen Außenantenne deuten noch ein paar andere Zeichen darauf hin, dass es sich nicht um ein Gerät “von der Stange” handelt. Das Mainboard ist rot und nicht wie üblich blau. Außerdem finden sich auf der Platine einige offensichtlich von Hand aufgelötete Kabel und das optische Laufwerk weist den Schriftzug “sample for evaluation only”, also “Muster nur zur Probe” auf. Im Übrigen verhalte es sich aber wie jedes andere MacBook Pro seiner Epoche und Mac OS X 10.6.8 lasse sich problemlos installieren.

Eine Rückfrage beim ursprünglichen Eigentümer habe ergeben, dass dieser seiner Zeit bei Apple als Software-Entwickler tätig war und das Notebook anschließend behalten durfte. Nun kann es ersteigert werden, das Höchstgebot liegt aktuell bei knapp über 11.200 US-Dollar. Viel Erfolg beim Bieten!

Weitere Themen: MacBook Pro, 3g, ebay

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz