Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Festplattenprobleme im MacBook: Apple tauscht auf eigene Kosten

Tizian Nemeth
5

Für Kunden mit Festplattenproblemen in ihrem MacBook, das sie zwischen Mai 2006 und Dezember 2007 erworben haben, bietet Apple ein Reparaturerweiterungsprogramm. Sofern auf dem Mac nach dem Einschalten statt des Apfels ein Fragezeichen erscheint, empfiehlt der Hersteller aus Cupertino das Gerät zu einem autorisierten Apple Service Provider zu tragen.

Betroffen sind schwarze und weiße 13 Zoll-MacBook-Modelle mit einem 1,83, 2 oder 2,16 Gigahertz Prozessor. Allerdings gilt dies auch nur für von Apple verbaute Festplatten mit 60, 80, 100, 120 oder 160 Gigabyte Speicherkapazität.

Mit Kunden, die außerhalb der Garantie bereits auf eigene Kosten die defekte Festplatte getauscht haben, will Apple Kontakt aufnehmen, um sie über die Rückerstattung zu informieren. Sofern man seine Angaben nicht bei Apple hinterlegt hat und demzufolge nicht benachrichtigt werden kann, sollte man sich beim technischen Support von Apple melden.


Externe Links

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz