Intel-Werbung lässt von neuen MacBooks träumen - Design-Entwürfe zum iPhone 5 und iPhone mini

Florian Matthey
15

Eine Intel Werbung lässt manche Beobachter träumen: Zeigt der Chip-Hersteller da etwa das Design der nächsten MacBook-Pro-Generation? Dabei könnte es sich allerdings auch einfach um ein Rendering eines nicht in Wirklichkeit existierenden Produkts handeln. Eben solche, allerdings von Amateuren erstellte, gibt es auch von der nächsten iPhone Generation.

Die Website Fast Company glaubt, in der Intel-Werbung die nächste MacBook-Pro-Generation zu sehen: Sie wäre schwarz und sehr dünn und somit möglicherweise wie das MacBook Air ohne optisches Laufwerk. Tatsächlich ähnelt das abgebildete Notebook dem Apple-typischen Design – selbst der Infrarotsensor an der vorderen Kante ist vorhanden.

Es könnte sich aber ebenso um ein Produkt eines anderen Herstellers oder nur um eine Designer-Idee handeln. Fast Company nimmt zwar Bezug auf eine Intel-Werbung aus dem letzten Jahr, in der die spanische Intel-Tochter MacBook-Pro-Modelle mit Core-i5-Prozessoren ankündigte. Das damals abgebildete MacBook entspricht allerdings nicht dem fertigen Produkt, und dass Core-i-MacBook-Pro-Modelle kommen würden, war damals zumindest absehbar.

Keinen Hehl daraus, dass es sich nur um Designer-Träume handelt, machen die Macher von iPhone-5- und iPhone-mini-Entwürfen. Allerdings zeigen sie, wie iPhones mit 4-Zoll-Display und 3,5-Zoll-Display aussehen könnten: Vier Zoll könnte Apple erreichen, indem das Display sich einfach bis an den Rand des Gerätes vergrößert. Das Smartphone selbst müsste so nicht “wachsen”. Umgekehrt könnte es für ein iPhone mini bei dem 3,5-Zoll-Display bleiben, den Rest des Gerätes müsste Apple dann bis zu dessen Rand schrumpfen lassen.

Weitere Themen: iPhone 5, iPhone, Intel

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });