MacBook Air: Stromsparende Core-i-Prozessoren im ersten Halbjahr

Florian Matthey
15

Apples MacBook-Pro-Modelle arbeiten mittlerweile alle mit Intels neuen Core-i-Prozessoren, für das MacBook und die MacBook-Air-Reihe steht ein Wechsel von den Core-2-Duo-Chips auf die “Sandy Bridge”-Architektur allerdings noch aus. Für das MacBook Air stehen schon passende stromsparende Prozessoren der Core-i-Familie bereit, die bis zum Sommer erhältlich sein sollen.

Auch in der aktuellen MacBook-Air-Generation* arbeiten sehr sparsame Intel-Chips: Die Core-2-Duo-GPU im 11-Zoll-MacBook Air braucht nur 10 Watt Leistung. Zum Vergleich: Die bisher veröffentlichten Core-i3- und -i5-Notebook-Chips brauchen immerhin 25 Watt – haben allerdings bereits den Grafikprozessor integriert.

Mit dem Core i5 2537M bietet Intel allerdings bereits einen stromsparenden Prozessor der neuen Generation an. Das Modell arbeitet regulär mit 1,4 Gigahertz, kann sich aber selbst bei Bedarf im Turbo-Modus bis auf 2,3 Gigahertz hochtakten. Der Chip braucht mit 17 Watt etwas mehr als der Core-2-Duo-Vorgänger, verfügt aber, wie gesagt, über einen integrierten Grafik-Chip. Bis zum Sommer möchte Intel noch weitere sparsame Core-i-Chips ausliefern, darunter auch das Top-Modell Core i7 2657M mit 1,6 Gigahertz (2,7 Gigahertz im Turbo-Modus), das mit ebenfalls 17 Watt Leistung im 13-Zoll-MacBook Air zum Einsatz kommen könnte.

Weitere Themen: MacBook Air

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz