Neue MacBook-Pro-Modelle bekommen DisplayPort- und Thunderbolt-Kombi-Anschluss

Florian Matthey
37

Der heutige Donnerstag soll neue MacBook-Pro-Modelle bringen. Kurz vorher tauchen weitere Spekulationen um Neuerungen auf: Offenbar verfügen die Geräte tatsächlich über einen Light-Peak-Anschluss, der den offiziellen Namen “Thunderbolt” trägt. Die 15- und 17-Zoll-Modelle sollen derweil eine AMD-Grafikkarte bekommen.

Fscklog zeigt ebenso wie einige andere Websites eine Aufnahme von der Verpackung des neuen 13-Zoll-MacBook Pro. Das Bild zeigt die technischen Details: Das kleinste MacBook Pro bekommt in abgebildeten Ausführung einen Intel-Core-i5-Prozessor mit 2,3 Gigahertz Taktfrequenz, 4 Gigabyte RAM, eine 320-Gigabyte-Festplatte, Intels integrierten Grafikchip HD Graphics 3000 mit 384 Megabyte Video-RAM als Teil des Hauptspeichers, eine integrierte FaceTime-HD-Kamera, ein SuperDrive und den “Thunderbolt”-Anschluss.

Letzterer ist ein kombinierter Anschluss für Thunderbolt- und Mini DisplayPort-Geräte. Bisher gab es noch keine offiziellen Bilder des Anschlusssteckers, Prototypen sahen einem USB-Stecker zum Verwechseln ähnlich. Stattdessen scheint sich Intel mit seiner Light-Peak-Technologie jetzt für eine Integration in einen DisplayPort-Anschluss entschieden zu haben – es sei denn, es handelt sich dabei um eine spezifisch von Apple verfolgte Lösung, was für höhere Kompatibilität mit Thunderbolt-Geräten nicht zu wünschen ist. Mac4Ever zeigt Bilder des kombinierten Anschlusses in Nahaufnahme.

Während das 13-Zoll-MacBook Pro mit dem Wechsel zur Sandy-Bridge- beziehungsweise Core-i-Plattform mit Intels im Hauptprozessor integriertem Grafikchip arbeitet, sollen die 15- und 17-Zoll-Modelle nach Informationen von CNet eine AMD-Grafikkarte bekommen. Bisher setzt Apple in seinen MacBooks Pro auf Nvidia-Grafikchips. Um Strom zu sparen dürften die Besitzer der neuen größeren MacBook-Pro-Modelle aber wieder den AMD-Chip deaktivieren und allein mit dem Intel-Grafikchip arbeiten können. Laut X-bit labs ist dieser deutlich leistungsfähiger als Intels frühere Grafikhardware.

Weitere Themen: MacBook Pro

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });