Sandy Bridge und Thunderbolt: Neue iMacs sollen morgen kommen

Florian Matthey
17

Wer auf neue iMacs mit Sandy-Bridge-Prozessoren und einem Thunderbolt-Anschluss wartet, muss sich möglicherweise nur noch etwas mehr als 24 Stunden gedulden. Die neuen All-in-one-Macs, die sich bereits letzte Woche angekündigt haben, sollen jüngsten Gerüchten zufolge am morgigen Dienstag erscheinen. Damit würde die iMac-Produktlinie technisch mit der aktuellen MacBook-Pro-Generation gleichziehen.

Die Profi-MacBooks waren Ende Februar Apples erste Rechner, die die neuen Core-i-Chips der Sandy-Bridge-Generation bieten. Außerdem erhielten die Rechner Intels neue Thunderbolt-Schnittstelle als kombinierten Anschluss mit dem Mini DisplayPort. In den vergangenen Wochen hat sich ein entsprechendes Update für die iMac-Produktlinie zunächst durch schrumpfende Lagerbestände, dann durch eine verzögerte Auslieferung bereits bestellter Rechner abgezeichnet. Nach Informationen von AppleInsider wird Apple mit dem Verkauf der neuen Rechner am morgigen Dienstag, dem 3. Mai beginnen. Gerüchte über eine Integration der neuen AMD-Radeon-6000-HD-Chips konnte die Website allerdings nicht sicher bestätigen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz