Schrumpfende Lagerbestände kündigen neue MacBook Pros an

Florian Matthey
12

Die Anzeichen für neue MacBook-Pro-Modelle verdichten sich. Nachdem bereits Ende Januar bei manchen Händlern die Lagerbestände mancher Modelle nachließen, soll das jetzt bei fast allen Geräten der Fall sein. Möglicher Veröffentlichungstermin ist der 11. März – oder sogar der 9. Februar.

Den Quellen von 9 to 5 Mac zufolge sollen die Lagerbestände aller MacBooks Pro mit Ausnahme des besseren 13-Zoll-Modells nachgelassen haben. Auch habe die Website etwas vom 9. Februar als möglichen Veröffentlichungstermin neuer Modelle mitbekommen, könne dies aber nicht mit Sicherheit bestätigen.

Die japanische Website Mac Otakara berichtet wiederum von einer auf zwei bis drei Wochen angestiegenen Lieferzeit von MacBook-Pro-Modellen bei Apple-Händlern – bezieht sich aber wahrscheinlich in erster Linie auf japanische Händler.

Beim amerikanischen Händler Best Buy sind derweil Inventar-Einträge im internen System aufgetaucht, die neue Mac für den 11. März ankündigen. Diese kosten 1199 US-Dollar aufwärts – so viel wie die aktuellen MacBook-Pro-Modelle.

Im deutschen Apple Store* sind derweil alle MacBooks Pro noch binnen 24 Stunden lieferbar.


Produktempfehlung:
Wiederaufladbar: 50-Wattstunden-Lithium-Polymer-Batterie von Apple* für das 15-Zoll MacBook Pro (Unibody-Aluminiumgehäuse)!

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz