Anleitung: Macs für den Verkauf vorbereiten

von

Macs erzielen im Wiederverkauf oft hohe Preise. Oft kann es sich also richtig auszahlen, den gebrauchten Mac zu verkaufen, statt ihn einstauben zu lassen. Bevor es losgehen kann, gilt es jedoch einige Dinge wie die Sicherheit der zurückgelassenen Daten zu beachten. Wir zeigen, wie man seinen Mac fit für den Verkauf macht.

Anleitung: Macs für den Verkauf vorbereiten

Schritt 1: Daten sichern

Wer mehr als einen Mac im Haushalt betreibt, hat es mit unterschiedlichen Datenbeständen zu tun. Die Fotos des letzen Pfingsturlaubs befinden sich auf dem einen, die Lieblingsplayliste auf dem anderen Mac. Will man nun einen Mac verkaufen, ist es wichtig, die alten Daten zu retten, bevor es zu spät es. Das Zauberwort heißt Migration, zumindest in einigen Fällen. Denn auch Handarbeit ist erlaubt und in machen Fällen die einfachere Methode.

Die händische Methode

Keineswegs ist es verboten, die alten Dateien und Ordner per Hand auf eine externe Festplatte zu kopieren und sie von dort aus den Macs zugänglich zu machen, die bestehen bleiben. Gerade, wenn Dateistrukturen gut organisiert und Programme zum Großteil aus dem Mac App Store stammen und somit jederzeit erneut heruntergeladen werden können, kann die händische Methode einen geringeren Arbeitsaufwand bedeuten. In manchen Fällen bleibt dem Anwender nichts anderes übrig. Dann nämlich, wenn man solche Programme auf einen neuen Mac transferieren möchte, die kleinere Dateien an verschiedenen Stellen im System auslagern. Der Migrationsassistent ist in solchen Fällen nicht immer die beste Lösung. Mit Tools wie dem AppCleaner lassen sich diese Dateien aufspüren und in der Folge ebenfalls manuell übertragen.

Die Alternative: Der Migrationsassistent

Mit Apples Migratonsassisten, einem Tool im Ordner Dienstprogramme, lassen sich Programme, Dateien, Ordner und Bibliotheken übertragen. Die Migration erfolgt entweder mithilfe eines FireWire- oder Thunderbolt-Kabels, über W-Lan oder mittels Ethernet. Wer beispielsweise mit Backup-Lösungen wie Carbon Copy Cloner umzugehen weiß, kann damit eine startfähige FireWire-Festplatte erstellen und die Daten dort zwischenspeichern. Auch ein Time-Machine-Backup ist denkbar. Die Festplatte kann im Migrationsprozess wie ein Mac verwendet werden.

Wichtig ist, dass der Anwender nicht benötige Programme (auch hier hilft AppCleaner) und andere Dateien bereits vor der Migration entfernt. Medieninhalte wie Filme verlangsamen den Vorgang unnötig. Außerdem empfiehlt es sich, Programme und System auf den aktuellen Stand zu bringen. Tragbare Macs sollten an das Stromnetz angeschlossen, der Ruhezustand deaktiviert sein. Der Quellcomputer sollte in den Systemeinstellungen im Bereich Freigaben unter Gerätename benannt sein. Die folgende Anleitung nimmt Bezug auf den Migrationsassistenten in OS X 10.7 Lion.

Mittels FireWire oder Thunderbolt: Zunächst verbindet man beide Macs. In den meisten Fällen dürfte der zu verkaufende Mac keine Thuderbolt-Funktionalität aufweisen. Bei FirewWire gilt es auf den Unterschied zwischen FireWire 400- beziehungsweise 800-Anschlüssen zu achten. Den Quell-Rechner startet man neu und hält die Taste “T” gedrückt. Im Migrationsassistenten auf dem Zielrechner wählt man als Übertragungsmethode den ersten Punkt “Von einem anderen Mac, PC, Time Machine-Backup oder anderen Volumes“. Nach Bestätigung durch das Admin-Passworts wählt man im nächsten Schritt “Von einem Time Machine-Backup oder anderen Volume” und befolgt die Anweisungen auf dem Bildschirm. Die Dateien jenes Accounts, den man übertragen hat, findet man in der Folge im gleichnamigen Benutzer-Ordner.

Mittels Time Machine-Backups oder bootfähigen Festplatten: Zunächst schließt man die Festplatte an den Quell-Rechner an. Startet der Migrationsassistent nicht von selbst, öffnet man ihn aus dem Dienstprogramme-Ordner manuell. Die Prozedur läuft daraufhin analog zum ersten Szenario.

Mittels W-Lan oder Ethernet: Hierbei ist es wichtig, bei der Migration von Macs mit Mac OS X 10.5 Leopard oder 10.6 Snow Leopard darauf zu achten, dass die entsprechenden Updates für den Migrationsassistenten auf dem alten Mac installiert sind (10.5, 10.6). Alter und neuer Mac müssen sich im gleichen Netzwerk befinden oder über Ethernet verbunden sein. Auf beiden öffnet man den Migrationsassistenten. Auf dem Zielrechner wählt man im ersten Schritt erneut den ersten Auswahlpunkt “Von einem anderen Mac, PC, Time Machine-Backup oder anderen Volumes“, im zweiten Schritt jedoch die Option “Von einem anderen Mac oder PC” . Auf dem alten Mac wählt man nach Öffnen des Assistenten “Auf einen anderen Mac“. Nun kann man die Bildschirmanweisungen befolgen und die Migration durchführen.

Wie man den Mac neu aufsetzt und dabei alle Daten rückstandslos löscht, lesen Sie auf der nächsten Seite. Weiterlesen

Weitere Themen: MacBook Pro


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz