VAIO Phone: Teurer Mittelklassler mit Nexus 4-Optik offiziell vorgestellt

Tuan Le
9

Das mittlerweile eigenständige Unternehmen VAIO, vormals als Laptop-Marke von Sony bekannt, hat in Japan ein erstes eigenes Smartphone vorgestellt. Auffällig beim VAIO Phone: Das Design erinnert stark an das Nexus 4 von Google und LG. Die Spezifikationen sind jedoch in Anbetracht des hohen Preises enttäuschend.

VAIO Phone: Teurer Mittelklassler mit Nexus 4-Optik offiziell vorgestellt

Es ist stark zu bezweifeln, dass dem VAIO Phone großer Erfolg beschieden sein wird: Ausgestattet mit einem 5-Zoll Display in HD-Auflösung (1.280×720), einem 1,2 GHz Quad Core-Prozessor sowie 2 GB RAM verfügt es über, für heutige Verhältnisse, Einsteiger-Spezifikationen. Zudem wirkt es im Design fremdinspiriert und erinnert unwillkürlich an das Nexus 4 von LG und Google. Der interne Speicher umfasst lediglich 16 GB, kann allerdings mittels einer microSD-Karte erweitert werden.

Vaio-Phone-header-seite

Mit Abmessungen von 71,3 x 141,5 x 7,95 Millimeter bei einem Gewicht von 130 Gramm ist es weder sonderlich kompakt noch leicht, der Akku verfügt aber immerhin über eine Ladung von 2.500 mAh. Bei der Kamera gibt es eine Auflösung von 13 MP zu verzeichnen, zudem kommt bereits Android 5.0 Lollipop als Software zum Einsatz. Glücklicherweise verzichtet VAIO weitgehend auf eigene Software-Anpassungen und bietet mit dem VAIO Phone Stock Android.

VAIO-Phone

Dass das Smartphone wohl nicht allzu erfolgreich sein wird, liegt primär am Preis ohne Vertrag: Knapp 400 Euro werden umgerechnet für das Smartphone fällig, obwohl man derartige Spezifikationen schon bei Geräten zum halben Preis vorfindet. Möglicherweise könnte VAIO aufgrund des Bekanntheitsgrades der Marke in Japan den einen oder anderen Käufer finden; dass das Smartphone auch international verkauft wird, halten wir jedoch für unwahrscheinlich.

Quelle: B-mobile via phoneArena

Neue Artikel von GIGA ANDROID