Ultrabooks - Asustek mit 5-6 Modellen ab Oktober dabei

commander@giga
4

Langsam aber sicher verdichten sich die Informationen zu den allseits erwarteten Ultrabooks, jenen kleinen, flachen und dennoch kraftvollen Notebooks für weniger als 1000 US-Dollar, die irgendwann im vierten Quartal ausgeliefert werden sollen. Nachdem Acer sich bereits mit einer konkretisierten Ankündigung hervor gewagt hat, lässt nun der Konkurrent ASUS ein paar zusätzliche Infos raus.

Ultrabooks - Asustek mit 5-6 Modellen ab Oktober dabei

Zuerst lautete die Ankündigung nur, irgendwann im vierten Quartal die ersten Ultrabook-Modelle auf den Markt bringen zu können, sofern man sich überhaupt mit Intel auf einen Preis für die Prozessoren einigen könne. Dann kam Acer und behauptete, bereits im September die ersten Systeme vorstellen zu können, was doch ein wenig sehr kurzfristig erschien. Asustek scheint nun einen etwas realistischeren Termin im Oktober an zu peilen. “Hauptsache vor Weihnachten”­ wird man sich in den entsprechenden Chefetagen wohl gedacht haben.

Laut Johnny Shih von ASUS könne man sich aufgrund der Zurückhaltung der Konkurrenten den Markt voraussichtlich mit Acer teilen, weswegen er für Mitte Oktober eine grossangelegte Präsentation von Ultrabooks in New York angekündigt hat. Das Konzept darf allerdings insofern angezweifelt werden, als das von Intel noch immer keine Zusage für einen Rabatt auf die Prozessoren vorliegt. Stirnrunzelnd hinterlässt den Leser auch Shihs Aussage zur Preisgestaltung: zwischen 899 und 1999 US-Dollar ist vieles möglich. Sicher scheint lediglich, dass es sich ausschließlich um Notebooks mit 11,6 bis 13,3 Zoll Displaygröße handeln wird. Die Vermutung des Kollegen von computerbase, mindestens eines der Modelle werde mit einer Intel i5-2557M bestückt werden, mag in die richtige Richtung weisen.

Was meinst Du? Ist ein Ultrabook für 1500 Euro noch interessant oder passt das nicht mehr zum angekündigten Konzept? Müsste nicht vielleicht auch mehr Wert auf einen guten Grafikchip gelegt werden, als immer nur auf die CPU-Power zu schielen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Zu Ultra- und anderen Notebooks hatten wir in den letzten Tagen schon ein paar Artikel, zu finden bei den Tech-News. Wie Intel mit anderen Herstellern so umgeht kann man manchmal auch bei den Macnews lesen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz