Bewegungssensor für Hunde: Volle Kontrolle über das Haustier?

von

Mal ganz ehrlich: Schon häufig habe ich von einer Start-Up- oder Kickstarter-Idee gehört, bei der ich mir dachte, wer braucht denn sowas? Andererseits gab es auch schon richtig tolle Sachen, die durch so etwas entstanden sind. Beim Bewegungssensor von Whistle Labs bin ich mir jetzt unsicher, in welche Kategorie ich das Gadget einordnen soll.

Bewegungssensor für Hunde: Volle Kontrolle über das Haustier?

Mit dem Anhänger, den man am Halsband des Hundes (oder der Katze?) befestigen kann, sollen sich wichtige Daten sammeln und auslesen lassen. Von der Funktion her kennt man das Ganze bereits von Fitnesstrackern für das Herrchen selbst: Das Gerät sammelt rund um die Uhr Daten, die dann später per Bluetooth oder Wlan an ein Smartphone übertragen werden können. Der Akku soll zehn Tage durchhalten.

Gemessen wird dabei, wie viel sich das Tier bewegt, wann es geschlafen und wie viel Zeit man mit ihm verbracht hat. Weil das Gerät schockresistent und wasserdicht ist, muss man sich keine Gedanken machen, dass das liebe Tierchen zu wild tobt.

Wenn sich der Hund kaum bewegt, schlägt das Gerät Alarm, da er krank sein könnte. Gemessen wird die Bewegung übrigens mit einem 3-Achsen-Beschleunigungssensor.

Kosten wird das Gerät 100 Euro (plus Steuern). Vorbestellbar ist es auch schon (auch in Deutschland), ausgeliefert wird es wohl Anfang Herbst. Zunächst wird nur iOS unterstützt, Android soll aber bald folgen.

Quelle Whistle Labs, via heise

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Android


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz