Menschen waren gestern - Das wahre Todesmatch heißt "Alien vs. Alien"

Martin Beck

So langsam dürfte es selbst für die Bewohner ständig brennender Großstädte langweilig werden. Von "World Invasion: Battle Los Angeles" bis hin zu "Attack the Block" sind immer wieder Aliens im Anmarsch, die überfallartig am Himmel auftauchen, in nullkommanix ganze Hochhäuser pulverisieren und dann hartnäckig von putzigen Menschen-Ameisen beballert werden, die letztendlich durch irgendeinen blöden Zufall sogar gewinnen können. Der Alltag eines Aliens kann verdammt eintönig sein.

Menschen waren gestern - Das wahre Todesmatch heißt "Alien vs. Alien"

Nach getaner Arbeit treffen sich viele Aliens in der Alien-Bar gleich hinter Jupiter, wo irgendwann einmal der rote Gummiball aus “Dark Star” auf die glorreiche Idee eines intergalaktischen “Fight Clubs” kommt. Wenn die ewig gleichen Angriffe auf die Erde keine Thrills mehr bringen, muss die nächste Grenze ein Todesmatch zwischen den Aliens sein. Das einzige Gefühl dieser Monster ist Schmerz, und wer aufrichtigen Schmerz erlebt, kann sowohl wieder richtig leben als auch zufrieden sterben.

Nach Drehschluss, gleich hinter Jupiter, im geräumigen Keller der Alien-Bar steigt es: Das Todesmatch “Alien vs. Alien”:

Runde 1: “Transformers” vs. “Transmorphers”

Das wäre ein ziemlich unfairer Kampf zu Ungunsten der Transmorphers, so dass die Transformers lediglich den süßen Bumblebee, einen sympathischen gelben Blechhaufen mit einem Faible für Autos, losschicken. Die Transmorphers dagegen dürfen ihre gesamte Armada aufbieten, was aber trotzdem nur begrenzt Eindruck macht, weil diese metallenen Gefährten wie die bucklig animierte Verwandtschaft der Michael Bay-Schäflein daherkommt.

Schon gleich nach dem ersten Gong stellt sich heraus, dass die Transmorphers nur in eine Richtung laufen können und sich folglich bald alle in einer Ecke des Rings drängeln. Bumblebee dagegen hupt einmal von hinten, was erste Herzinfarkte verursacht, und rummst dann einfach den Transmorphers an die Beine. Der gute Roboter hat in Vorbereitung auf den Kampf den kompletten “Transmorphers”-Film durchlitten und weiß deswegen, dass bereits ein Fußtritt diesen Gegner auf den Boden der apokalyptischen Kiesgrube befördern kann.

In panischer Angst durchbrechen die Transmorphers im Vorwärtsgang die Ringseile und rauschen ins begeisterte Publikum, wo sie blöd liegenbleiben und dank der ungelenken Animation auch nicht wieder hochkommen. Eine dritte Woche Drehzeit hätte hier vielleicht noch eine zweite Runde ermöglicht, doch so ist rasend schnell klar, dass dieses Todesmatch zu Null an die Transformers geht. Wo Michael Bay mitmischt, kann sich nur das Gewinner-Camp befinden.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz