scanpst.exe: Outlook-Datendateien reparieren

Jonas Wekenborg
5

scanpst.exe ist ein Tool von Microsoft, das dazu dient, defekte PST-Dateien im Outlook-Posteingang zu reparieren. Ihr braucht also nicht gleich in Panik ausbrechen, wenn euer Outlook einen Fehler meldet. Wir erklären euch, wie ihr an das Tool herankommt und wie es funktioniert.

scanpst.exe: Outlook-Datendateien reparieren

Erhaltet ihr in Outlook die Fehlermeldung Tool zum Reparieren des Posteingangs von Microsoft Office Outlook wird benötigt, um gefundene Fehler im Posteingang zu beheben, dann wird das Programm scanpst.exe angefordert. Wir erklären, wo das zu finden ist und wie es funktioniert.

scanpst_fehler

Scanpst.exe – Microsoft Personal Folders Scan/Repair Utility

Anstatt E-Mails herunterzuladen erscheint bei euch die Fehlermeldung „Fehler in der Datei Outlook.pst“. Der Grund dafür ist ein ganz einfacher: Anstatt die Mails direkt in Textform auf eure Festplatte herunterzuladen, wird in Outlook eine PST, eine persönliche Ordner Datei, angelegt. Ist diese irgendwann zu groß oder enthält sie einen Fehler, wird von Outlook die Fehlermeldung ausgegeben.

In diesem Fall wird das Reparatur-Tool Microsoft Personal Folders Scan/Repair Utility oder kurz Scanpst.exe benötigt. Um das Programm zu starten und den Reparaturvorgang in die Wege zu leiten, benötigt ihr aber nicht, wie Microsoft rät, die Original-Office-CD, auf der das Tool ebenfalls enthalten ist, sondern könnt ebenfalls auf eurer Festplatte danach suchen. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Prüft in Outlook unter Datei > Datendateiverwaltung, wo eure Outlook-pst gespeichert wird
  2. Öffnet den Explorer und begebt euch zu C:\Programme\Microsoft Office
  3. Begebt euch in den Unterordner Office 11 (je nach Version kann er auch eine abweichende Zahl besitzen)*
  4. Startet die Anwendung scanpst.exe
  5. Weist dem Tool über Durchsuchen den Weg zur Outlook-pst (wie unter 1. beschrieben)
  6. Schließt Outlook, damit lediglich scanpst Zugriff auf das Verzeichnis hat

*Weitere Ordner für Scanpst.exe:

  • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\System\Mapi\1033
  • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\System\MSMAPI\1033
  • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\System\Mapi\1033\NT (Windows NT/ 2000)
  • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\System\Mapi\1033\95 (Windows 95/ 98)

Das Herunterladen und Speichern von E-Mails sollte nun wieder funktionieren. Ihr solltet allerdings den Ordner manuell ein wenig ausdünnen und eventuell ältere Einträge in andere Verzeichnisse auslagern. Die häufigste Ursache, dass scanpst angefordert wird, ist, dass der persönliche Ordner überfüllt ist.

 

Weitere hilfreiche Themen zu Outlook:

Weitere Themen: PstPassword, Microsoft Office 2013, Microsoft Office für Mac 2013, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE