Mipow PowerTube 2600: Gewinnspiel und Review

von

Ach ja, der liebe Akku. Herzstück und gleichzeitig auch Achillesferse eines jeden Smartphones. Tipps & Tricks, wie man die Akkulaufzeit verlängern kann, gibt es zu Hauf. Aber es geht auch einfacher.

Mipow PowerTube 2600: Gewinnspiel und Review

Früher konnte man von seinem Handy eine Betriebszeit von mindestens einer Woche erwarten, ohne dass das Teil zwischenzeitlich noch einmal aufgeladen werden musste. Bei Smartphones sieht die Sache dann leider doch etwas anders aus, dafür können die Geräte aber auch wesentlich mehr. Wenn auch Ihr unterwegs gerne etwas mehr Saft für Euer Smartphone haben möchtet, könnt Ihr an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Was genau Ihr dafür tun müsst, findet Ihr am Ende dieses Artikels. Hier nun zunächst die Review zum Mipow PowerTube 2600 shake.

Review zum Mipow PowerTube 2600 shake

Hässliche Zusatz-Akkus sind ja sowas von passé. Wir sind längst in der Zeit angekommen, wo wirklich alles irgendwie durch das Hinzufügen von Farbe individualisiert wird. Wenn ich mich an damals erinnere, erscheint mir der Alltag doch irgendwie wortwörtlich sehr grau. Heute ist das alles ganz anders. Egal wo man hinsieht, überall springen leuchtende Farben ins Auge. Ich konnte es kaum glauben, als ich kürzlich in einem Fahrrad-Geschäft hochwertige und bunte Fahrradschlösser gesehen habe. Und was diese Schlösser können, können eben auch Extra-Akkus bzw. Universal-Ladegeräte für Smartphones.

Hier zuerst ein kurzes Video, das den Akku “in Aktion” zeigt:

Der Hersteller mit dem leicht nach Asien, nach Katzen und nach Schüssen klingenden Namen Mipow bietet nun schon seit längerer Zeit diverse Möglichkeiten an, unterwegs mehr Power für sein Smartphone zu haben. Eines dieser Produkt hört auf den Namen PowerTube 2600 shake und kommt mit der Aufforderung „Shake it!“ daher. Das klingt erst einmal nach Mix-Getränk, hat aber einen anderen Hintergrund: Da beim Design des Akkus bzw. Universal-Ladegräts insgesamt eher auf Minimalismus gesetzt wurde, findet sich am PowerTube eine innovative Methode zur Darstellung des Akku-Ladeszustandes: Wird das Gerät geschüttelt, leuchtet ein an der Oberseite angebrachter Ring in verschiedenen Farben auf. Je nach Farbton lässt sich somit der ungefähre Ladezustand ablesen. In der Praxis sieht das folgendermaßen aus:

  • Blau: Akku ist zu 70% oder mehr geladen
  • Grün: Akku ist zwischen 40 und 70% geladen
  • Orange: Akku ist zwischen 15 und 40% geladen
  • Rot: Der Ladezustand beträgt nur noch 15% oder weniger

Das Beste zuerst:

Sehr positiv am PowerTube 2600 shake (die Zahl steht für die Anzahl an mAh des Akkus) ist meiner Meinung nach, dass das Teil von Haus aus mit verschiedenen Adaptern ausgestattet ist und dadurch sowohl an Android Smartphones der verschiedensten Hersteller, als auch an iPods/iPhones, Blackberrys und mehr angeschlossen werden kann. Außerdem bin ich ein Freund von Farben. Und den PowerTube 2600 gibt es gleich in 10 verschiedenen: Ob Schwarz, Grau, Hell- oder Dunkelblau, Rot, Rosa, Lila, Grün, Gold oder Silber, hier sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

Durch die geringe Selbstentladung des Akkus verspricht der Hersteller eine Stand-By-Zeit von mehr als einem Jahr. Das konnte ich so jetzt leider nicht testen, weshalb ich mich einfach mal ein wenig auf diese Aussage verlasse. Aber selbst wenn der Akku nur 1-2 Monate auf Stand-By bleibt, würde mir das definitiv ausreichen. Schick ist auch die Beigabe einer kleinen Aufbewahrungstasche, in die der Akku samt Ladekabel passt.

Das Feature mit dem Leuchtring als Anzeige für dessen Ladezustand finde ich eigentlich sehr gut, wobei mir hier nicht ganz klar wird, wieso Blau anstatt Grün für das Indiz der vollständigen Aufladung gewählt wurde.

Das Verbesserungsfähige:

Jaja, Goethe wusste es auch schon: Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Allerdings muss ich zugeben, dass die Schattenseiten hier insgesamt sehr geringer Natur sind, aber ich möchte sie dennoch aufführen. Etwas schade finde ich vor allem, dass kein externes Netzteil beiliegt, mit dem der PowerTube auch ohne Computer aufgeladen werden kann. Gut gelöst ist das hier aber auch, da der PowerTube mit jedem handelsüblichen USB-Netzteil kompatibel ist, der Akku regelt die Spannung dann intern.

Einen weiteren kleinen Schwachpunkt sehe ich im Preis. Bei einer UVP von 59,99 Euro werden sich einige wahrscheinlich mehrfach überlegen, ob sie sich wirklich so ein Teil zulegen, egal ob Leuchtring, viele Farben und Kabel oder nicht. Immerhin bekommt man für viele Smartphones einen Ersatzakku für unter 20 Euro. Allerdings passt dieser dann auch nur für ein einziges Gerät. Hier muss also abgewägt werden, zu welchen Einsatzzwecken der Ersatzakku benötigt wird. Bei Amazon* etwa ist der Akku aber schon günstiger zu haben.

Fazit zum Mipow PowerTube 2600 shake:

Alles in allem ist der PowerTube 2600 shake meines Erachtens eine wirklich gelungene Möglichkeit, um unterwegs mehr Leistung für seinen Akku griffbereit zu haben. Die Verarbeitung ist hochwertig, die Farben sind schick anzusehen und das Ganze ist äußerst transportabel.

Das Gewinnspiel:

So, und jetzt endlich das Gewinnspiel: Verlost werden insgesamt fünf PowerTube 2600 shake Universal-Ladegeräte im Wert von jeweils 59,99 Euro (UVP). Jeder Gewinner darf sich eine der oben erwähnten Farben aussuchen. Und was genau müsst Ihr dafür tun? Ganz einfach:

Folgt uns auf Twitter und postet dann diesen Tweet:

Mein Smartphone braucht mehr Saft. GIGA und Mipow haben mit dem PowerTube 2600 welchen zu verschenken (http://goo.gl/3w8tU) #GIGAmipow

Das war es auch schon. Das Gewinnspiel endet am 05.08.2012, 23:59 Uhr. Die fünf Gewinner werden per Zufall ausgewählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz