50 Cent: Blood on the Sand - Noch in Arbeit

Leserbeitrag
16

50 Cent: Blood on the Sand war eins der Projekte , die Activision Blizzard nicht von Vivendi Games übernehmen wird. Auch das Entwicklerteam, Swordfish Studios, soll nicht in die neue Studiofamilie integriert werden, so die Geschäftsführung – man sei dabei, alle Optionen hinsichtlich einer Ausgliederung zu erörtern, hieß es nur.
Zuerst hieß es die Arbeiten am Spiel wären eingestellt, doch nun korrigierten sie sich und das Spiel ist so gut wie fertig. Kotaku zufolge steht ActiBlizz wohl auch kurz davor, dass Projekt bei einem anderen Publisher unterzubringen. Einer der möglichen Kandidaten: THQ.

Weitere Themen: Set Up, All Things Fall Apart

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz