Beastie Boys vs. Spike Jonze - Obercooles Actionvideo mit G.I. Joe Figuren

Martin Beck

Jeder liebt die Beastie Boys…und jeder liebt Spike Jonze, der erst vor ein paar Tagen hier seinen großartigen Kurzfilm mit Arcade Fire präsentieren durfte.

Beastie Boys vs. Spike Jonze - Obercooles Actionvideo mit G.I. Joe Figuren

Und jetzt das Video zu “Don’t play no game that I can’t win”. Eine lavacoole Reggae-Nummer mit Santigold. Gedreht von Spike Jonze. Der hier G.I. Joe Puppen aufmarschieren lässt und den Song zu einem vor Charme bald platzenden Kindergeburtstag macht.

Die Beastie Boys treten als “Thunderbirds”-mäßige Actionfiguren an und geben ein Konzert. Was von einer mysteriösen Gruppe attackiert wird und fliegende Kugeln, Blut und sogar übernatürliche Kräfte ins Spiel bringt. “Don’t play no game”…lalala. Da, eine Hand! Aaaah, Puppen-Attacke auf halb 10!

Wenn Spike Jonze ein Video dreht, ist das immer eine spannende Sache. Seine bisherigen Kollaborationen mit den Beastie Boys, “Sabotage” und “Sure Shot”, haben bereits Klassiker-Status und “Don’t play no game that I can’t win” wird sicherlich folgen. Die Puppen hier werden bewusst einfach bewegt, was sofort heimelige Kindheitserinnerungen wachruft. Nachmittags im Garten steigt der Dritte Weltkrieg, und das Kofferradio spielt dazu den perfekten Sommerhit.

Zumindest bis das turbulente Geschehen vollends die (akustische) Regie übernimmt. Spike Jonze dreht Musikvideos ohne Musik. Eine Revolution in Plastik. Und alle, wirklich alle grooven mit.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz