Extreme Masters ohne NightWOlf

Leserbeitrag
4

(Benedikt) Yaroslav NightWOlf Kavetsky gilt als die Überraschung der Extreme Masters. In der Gruppenphase sorgte er für mehrere Überraschungen, brachte sich bei großen Teams ins Gespräch und erreichte die Finals auf der CeBIT.

Extreme Masters ohne NightWOlf

Doch nun muss er seine Teilnahme leider krankheitsbedingt absagen. Noch in der Gruppenphase hatte er Spieler wie SaSe schlagen können und war so in der Lage sich direkt zu qualifizieren. Durch seine Leistungen wurde er auch immer wieder mit Topteams wie mousesports in Verbindung gebracht. Bis dato ist er jedoch seinem Team Serious Gaming treu geblieben.

So schade es ist, für den Zuschauer kann es nur Gutes bedeuten. Aus sechs werden nämlich fünf Nachtelfen. Der letzte Finalist wird in einer Gruppenphase ausgespielt. Antreten werden:

MYM]Ciara
SK|miou
SK|Insomnia
4K^Grubby

Mit zwei Orcs und zwei Human Spielern erwartet uns also definitiv mehr Abwechslung auf den Finals während der CeBIT, die live bei zu sehen sien werden. Dem deutschen Vertreter SK|miou werden durchaus realistische Chancen eingeräumt, auch wenn Grubby – wie immer – als der große Favorit gelten dürfte.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz