David Bowie ist tot

Martin Maciej

Die zweite Kalenderwoche im neuen Jahr beginnt mit einer traurigen Nachricht: David Bowie ist tot. Der Sohn von David Bowie bestätigte den Tod des britischen Musikstars heute nach bei Twitter. Bowie sei demnach am 10. Januar im Kreise seiner Familie friedlich verstorben.

David Bowie ist tot

Die Ursache für David Bowies Tod ist eine schwere Krebserkrankung, gegen die er rund 18 Monate kämpfte. In der bei Facebook geposteten Mitteilung über Bowies Tod bittet man, die Privatsphäre der Familie “während der Trauerzeit” zu respektieren. Bei Twitter zeigt der Sohn Bowies ein altes Kinderfoto mit sich auf den Schultern seines Vaters.


January 10 2016 - David Bowie died peacefully today surrounded by his family after a courageous 18 month battle with...

Posted by David Bowie on Sonntag, 10. Januar 2016
0
video embed code: 1452497381, (3666)

David Bowie: Tod eines Musikgiganten

Das letzte Album von , erschien im März 2013. Das Werk markierte das erste Studioalbum Bowies seit zehn Jahren. Erst am vergangenenen Freitag erschien sein neuestes Studioalbum „Blackstar“. „Blackstar“ kam bei Kritikern und Fans gleichermaßen großartig an. Hörer bezeichnen die Lieder als äußerst düster. Bei Spotify könnt ihr das Album „Blackstar“ kostenlos und in voller Länge anhören:

Zu den bekanntesten Songs Bowies gehören „Life on Mars“, „Space Oddity“ und „Heroes“. Eine Auswahl der besten Songs von David Bowie könnt ihr hier vom Live-Album „A Reality Tour“ noch einmal anhören und so zurückdenken an einen der einflussreichsten und bekanntesten Musiker der heutigen Zeit. Beim Rolling-Stone-Magazine findet ihr eine subjektive Auswahl der 69 besten Songs von David Bowie. In seiner Karriere verkaufte Bowie über 140 Millionen Platten. Somit zählt der Brite zu den größten Musikern im Pop-Business überhaupt. Immer wieder überraschte Bowie in seinen neuen Alben mit Stilbrüchen und Wechseln in seiner musikalischen Ausrichtung, aber auch in seinem persönlichen Auftreten.

David Bowie: Tod nach Krebserkrankung

David Bowie starb nach einem 18-monatigen Kampf gegen Krebs. Die Krankheit hat er nie öffentlich bekanntgemacht, sein Tod kommt daher für die Fans und die Musikwelt überraschend. Noch am 8. Januar feierte Bowie seinen 69. Geburtstag. David Bowie war über 40 Jahre im Musik-Business aktiv. Darüber hinaus war Bowie in verschiedenen Rollen im Kino und Fernsehen zu sehen. 2007 sprach er die Rolle der „Lord Royal Highness“ in „SpongeBobs atlantischem Abenteuer“ ein, 1992 spielte Bowie in „Twin Peaks – Der Film“, dem Prequel zur Kultserie mit. Vor allem in Deutschland bekannt ist zudem der Auftritt David Bowies in „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ aus 1981.

shutterstock_107364599

Nach dem Tod von Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister verliert die Musikwelt somit eine weitere Lichtgestalt.

Bildquellen: Everett Collection / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com, Jorg Hackemann / Shutterstock.com