Die besten Lieder 2011 - laut Pretty Much Amazing [News/Stream/Video]

M. Göbel
2
Die besten Lieder 2011 - laut Pretty Much Amazing [News/Stream/Video]

Der Musikblog Pretty Much Amazing präsentiert uns die besten Lieder 2011 – ganze 100 Songs hat die Redaktion ausgewählt – “2011 war gut zu uns”, schreiben sie dazu. So gut, dass es manchmal schwierig ist, die Songs in eine Reihenfolge zu bringen. Insofern verzichtet das Musikmagazin Pretty Much Amazing bei den letzten 80 Plätzen darauf – nur die Top 20 ist in einer Reihenfolge. Also genau da, wo es auch spannend wird.

Wir zeigen euch die Top 10, für alles weitere guckt dann bei Pretty Much Amazing selbst (Links s.u.). Spannend: Kein Lady Gaga weit und breit, dafür Kollegin Beyoncé an der Spitze – Pretty Much Amazing als Pop-Opfer? Mitnichten, denn der zum Jahressieger gekürte Song “1+1″ ist gar kein Hit gewesen. In den US-Billboard-Charts hat Beyoncé Knowles mit “1+1″ gerade mal Platz 57 erreicht und flog nach einer Woche wieder raus, in Deutschland kam der Song gar nicht erst in die Top 100 – “Time will no doubt rectify this injustice”, “Die Zeit wird diese Ungerechtigkeit korrigieren”, urteilen die Leute von Pretty Much Amazing.

Auf den weiteren Plätzen ein paar erwartbare Stars, Lana Del Rey musste wohl kommen, ebenso wie The Weeknd, Bon Iver oder James Blake. Hier ist die ganze Liste:

10. James Blake: “The Wilhelm Scream“
09. Bon Iver: “Beth/Rest“
08. Tune-Yards: “Bizness“
07. Cults: “You Know What I Mean“
06. SBTRKT: “Wildfire“ f/ Yukimi Nagano
05. Wu Lyf: “We Bros“
04. The Weeknd: “Wicked Games“
03. Lana Del Rey: “Video Games“
02. M83: “Midnight City“
01. Beyoncé: “1+1″

Auf den weiteren Plätzen (also Platz 11-20) sind u.a. Cut Copy, Fleet Foxes, Tyler The Creator, Panda Bear, Adele u.a. Schaut euch die ganzen Listen bei Pretty Much Amazing an, dort gibt es (ausgestattet mit Videos, Streams und manchmal sogar Gratis-Downloads) die Top 10, die Top 20 und die folgenden 80 Plätze.

Weitere Themen: Livestream, James Blake

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz