Ladypower! – Der Popdiven-Sampler

Ladypower! – Der Popdiven-Sampler

Ob Marlene Dietrich in den Zwanzigerjahren, Diana Ross in den Siebzigern oder Tina Turner in den Achzigern – jede Musikepoche hat ihre großen Diven. Es sind Frauen, die Erfolg, Reichtum und perfektes Aussehen verkörpern und den Alltag mit einer kräftigen Prise Glamour versüßen. Wir haben Euch unter dem Motto Ladypower! einen kostenlosen MP3-Sampler mit den großen Popdiven unserer Zeit zusammengestellt.

Dabei kommen glorreiche Heldinnen der modernen Popmusik wie Madonna oder Kylie Minogue auf unserer Compilation ebenso zum Zug wie junge Newcomerinnen wie Shooting-Star Lady Gaga oder die neue Pop-Hoffnung Janelle Monaé. Musikalisch zeigen sich die Damen dabei von unterschiedlichen Seiten: Ob R’nB, House oder klassischer Soul, von allem ist etwas dabei! Wir wünschen viel Spaß mit Ladypower! – Der Popdiven-Sampler.

1. Beyoncé feat. Nicki Minaj: Single Ladies
Beyoncés “Single Ladies” gehört zu den größten Erfolgen des wohl glamourösesten Popstars unserer Zeit. Insbesondere durch ihre beeindruckende Tanz-Performance im Video verhalf Beyoncé dem Song im vergangenen Jahr zu den höchsten Auszeichnungen, die sich Popstars verdienen können. Die hier gepostete Version des Songs wird durch ein paar Verse der Rapperin Nicki Minaj eingeleitet.

2. Ciara: Gimme Dat
Ciara steht seit Jahren für erstklassige R’nB-Hits mit viel Sexappeal und groovigen Eletro-Beats. Genau das beweist sie auch mit ihrem neuen Song “Gimme Dat”. Das Stück ist ein erster Vorgeschmack auf das neue Album “Basic Instinct”, das in Kürze erscheinen wird.

3. Rihanna: Rude Boy (Rick Ross Remix)
Es bleibt sexy: “Rude Boy” gehört zu Rihannas bisher laszivesten Songs. Mit dem Track und dem dazugehörigen quietschbunten Video hat es die hübsche Sängerin im Februar sogar bis an die Spitze der US-Charts geschafft. Der Rappers Rick Ross ergänzt den Song in seinem Remix um ein paar seiner Rhymes.

4. Kelis feat. Chiddy Bang: Acapella (Ming-Remix)
“Acapella” ist der stärkste Song auf Kelis neuem Album “Flesh Tone”, auf welchem die Sängerin vom R’nB- zum Dance-Lager übergewechselt ist. Im Original stammt der Track aus der Hand von David Guetta. Für ihren Remix hat ihn das Rap-Duo Chiddy Bang in eine soulige Groove-Nummer verwandelt, die dem Original in nichts nachsteht.

5. Janelle Monae feat. Big Boy: Tightrope (Organized Noize Remix)
Mit “Tightrope” ist Janelle Monae einer der Überraschungserfolge des Jahres gelungen. Im Radio läuft der Song im Moment rauf und runter, und auch die zeitgleich veröffentlichte Single “Cold War” kommt nun durch ein neues Video der Sängerin zu verspätetem Ruhm. Der Remix von “Tightrope” heizt mit Bläsern und vertracken Beats so richtig ein.

6. Lady Gaga: Monster (Brad Walsh Remix)
Stefani Germanotta aka Lady Gaga ist die Popdiva der nächsten Generation. Mit ihren extavaganten Outfits, ihren aufwändigen Videos und den perfekten Bühnenchoreografien steht Gaga für eine völlig neue Fom von Glamour und ist ihren Kolleginnen immer einen Schritt voraus. Der Song “Monster” ist der Titeltrack ihres Albums “The Fame Monster”.

7. Madonna: Revolver (David Guetta Extendend Mix)
Madonna verkörpert seit über 25 Jahren das perfekte Ideal einer modernen Popdiva, die offen ist für neue Trends und auch nach wie vor selbst Trends schafft. Bestes Beispiel ist ihre letzte Single “Revolver”, die sie in Zusammenarbeit mit David Guetta aufgenommen hat – natürlich lange bevor der große Hype um den DJ und Produzenten ausgebrochen ist.

8. Katy Perry feat. Snoop Dogg: California Gurls (Armand Van Helden Remix)
Katy Perry ist die “Nachwuchs-Diva” unter den hier zusammengestellten Künsterinnen. Dass sie mit ihren selbstbewußten Statements und ihrem frischen Look das Zeug dazu hat, in den Rang der ganz Großen aufzusteigen, dürfte klar sein. Der Armand-Van-Heldens Remix ihrer aktuellen Single gehört zu den beliebtesten Freeload-Songs der letzten Wochen.

9. Kelly Rowland: Commander (David Guetta’s FIMF Remix)
Mit Kelly Rowland findet sich nun neben Beyoncé bereits das zweite Ex-Destiny’s-Child-Mitglied auf unserem Sampler ein. Auch Rowland gehört zu den Stars, die derzeit voll auf das Potenzial von David Guetta setzen. Zu Recht: der Song hat sich in den vergangenen Wochen zu einer der Dance-Hymnen des Sommers gemausert.

10. Christina Aguilera feat. M.I.A.: Elastic Love
Mit Christina Aguilera und M.I.A. treffen zwei Popdiven ganz unterschiedlicher Art aufeinander: Während Aguilera sich vergangenen Jahren weg vom Pop-Püppchen zur eigenständigen Künstlerin entwickelt hat, wurde M.I.A. vor allem durch experimentelle Beats und politischen Statements bekannt. Mit “Elastic Love” preäsentieren sie einen schicken Electro-Song, der auf Aguileras aktuellem Album “Bionic” zu finden ist.

11. Kylie Minogue: Better Than Today
Mit weltweit über 60 Millionen verkauften Tonträgern gehört Kylie zu den erfolgreichsten Künstlerinnen weltweit. Dabei steht sie trotz einiger persönlicher Schicksalsschläge in den vergangenen Jahren stets für Sexappeal und ein unbeschwertes Lebengefühl. Das beweist auch “Better Than Today”, ein Track aus ihrem aktuellen Album “Aphrodite”.

12. Erykah Badu: Window Seat (Brainbheats Remix)
Sie ist die Soul-Lady unter den Popdiven. Mit ihrem 1997 veröffentlichten Album “Baduizm” galt die Sängerin lange Zeit als Shooting-Star einer neuen Generation von Soulkünstlerinnen. Auch heute noch steht sie für intelligenten und unglaublich entspannten Soul. Ihre aktuelle Single wird im Remix von Brainbheats um ein paar gechillte Breakbeats erweitert.

13. Goldfrapp: Head First
Sie mag nicht immer die hohen Chartspoitionen ihrer Kolleginnen erreichen, doch als waschechte Popdiva steht Alison Goldfrapp ihren Kolleginnen in Sachen Glamour und Style um nichts nach. Ihr melancholischer Song “Head First” ist der perfekte Ausklang einer Compilation voll starker Frauen und großer Gefühle.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Ladypower

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz